Jabber

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
HINWEIS: Die Piratenpartei hat lange Zeit einen Jabber-Server unter jabber.piratenpartei.de betrieben. Dieser Dienst steht nicht mehr zur Verfügung. Im Artikel werden Alternativen genannt.

Wikipedia-logo.pngJabber ist die gemeinhin verwendete Bezeichung für das Wikipedia-logo.pngExtensible Messaging and Presence Protocol, ein als Wikipedia-logo.pngRequest for Comments veröffentlichter Wikipedia-logo.pngInternetstandard und hauptsächlich für Wikipedia-logo.pngInstant Messaging genutztes Protokoll.

Jabber-Logo

Einleitung - wozu dient Jabber (mit ein paar Grundlagen für Nontechies)

Jabber ist der ursprüngliche und in der Umgangssprache üblich gebliebene Name für den XMPP-Dienst.

Dienst, Sprache, Protokoll

Dienste ermöglichen Kommunikation zwischen "Computern" (und weiterer Hardware), wie z.B. der E-Mail-Dienst. Jeder Dienst "bringt eine bestimmte Sprache" mit. Alle, die einen Dienst nutzen, müssen also dessen Sprache sprechen. Solche Sprachen werden Protokoll genannt.

Proprietäre Chatdienste

Chatten kann man auch mit anderen Diensten, Skype, ICQ oder MSN beispielsweise. Twitter wird ebenfalls dazu missbraucht. Durch die Nutzung dieser Systeme begibt man sich in Abhängigkeit kommerzieller Interessen – theoretisch können die Anbieter jederzeit den Dienst beenden oder einem die Nutzung verbieten. Der Marktführer in diesem Segment ist übrigens zweifellos Facebook.

Proprietäre Anbieter haben ein Nutzungsmodell weswegen man eventuell Rechte am eigenen Wort an diese Anbieter abgibt, welche diese an Drittinteressenten verkaufen können, bestenfalls zum Zweck der Werbewirkungsoptimierung.

Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ein klein wenig Schutz bietet Off-the-Record-Messaging, welches man auf weitgehend alle Chatsysteme anwenden kann. Es schützt zwar nicht davor, dass bekannt ist wer mit wem wie oft und wieviel redet, aber immerhin weitgehend worüber. Es gibt allerdings auch fortgeschrittenere Verschlüsselungstools - architekturbedingt jedoch nicht mit XMPP.

Wer bietet XMPP (Jabber) an?

Nachstehend wird nurmehr von Jabber gesprochen, wenn XMPP gemeint ist. Jabber wird von vielen (tausend oder mehr) Anbietern zur Verfügung gestellt; kommerzielle sind z.B. GOOGLE, GMX und WEB.de. Diese erhalten oft ebenfalls Nutzungsrecht auf das eigene gesprochene Wort, es ist lediglich durch XMPP ein Standard festgelegt, mit dem man mit unterschiedlichen Server kommunizieren und diese untereinander kommunizieren können.

Datenschutz, Copyright

Nutzt man einen Kommunikationsdienst ohne Verschlüsselungstechnologie ist die Kommunikation für den Dienstanbieter problemlos zugänglich. Einige Chat-Anbieter habe sehr "nutzerunfreundliche" Nutzungsbedingungen. Sie sind in deren AGB nachlesbar.

Quellenangaben zum Inhalt der Einleitung

Alle Quellen dieser Einleitung sind bis auf Weiteres im JUNe-Portal der RWTH-Aachen beheimatet.

Warum Jabber?

Jabber bietet als eines der wenigen offenen Protokolle [1] (im Vergleich zu proprietären und geschlossenen Protokollen wie Wikipedia-logo.pngWindows Live Messenger, Wikipedia-logo.pngICQ, und Wikipedia-logo.pngSkype), Eigenschaften die am besten mit der Philosophie der Piratenpartei im Einklang stehen:

  • Jabber ist ein offen entwickelter und dokumentierter Internetstandard.[2]
  • Jabber wird aktiv und offen weiterentwickelt.[3]
  • Es existiert eine Vielzahl von Jabber-Clients für nahezu jede Plattform.[4]
  • Jabber unterstützt verschiedene Verschlüsselungen, unter anderem Wikipedia-logo.pngGNU Privacy Guard und OTR.
  • Jabber bietet Wikipedia-logo.pngTransport-Gateways um mit Benutzern anderer Instant Messaging Protokolle zu kommunizieren.

Eine detailiertere Diskussion über die Vorteile von Jabber bieten unter anderem Was ist Jabber?, Blog.Jbbr.net, ohneKontur - der Blog, und /home/zero.

Allerdings ist Jabber nur ein Protokoll. Privatsphäre hat man erst, wenn man mit all seinen Kontakten auf sicheren Servern verweilt statt etwa bei Google. Ein einziger Freund bei G-Talk reicht beispielsweise schon, um Rechte an den eigenen Presence/Status Updates abzugeben.

Jabber-Server

Ein beliebter Jabber-Server ist zum Beispiel der des Chaos Computer Clubs.[5] Zudem bietet die XMPP Standards Foundation eine große Liste weiterer öffentlicher Jabber-Server an. Hier gibt es noch eine Liste nach modernen Erweiterungen sortierter Server.

Jabber-Client

Die erhältlichen Jabber-Clients sind entweder reine Jabber-Clients oder so genannte Wikipedia-logo.pngMulti-Protokoll-Clients. Eine ausführliche Übersicht an diversen Clients und deren Funktionalitäten bieten Wikipedia-logo.pngWikipedia und die XMPP Standards Foundation an. Folgend ist eine verkürzte und unter Piraten bewährte Auflistung von Jabber-Clients:

Windows, Linux, Mac

  • Swift (aktive Entwickler)
  • Spark (Java-Programm aus Business-Bereich, OTR, VoIP)
  • Jitsi (Java-Programm, OTR, VoIP)

Windows & Linux

  • Pidgin (Multi-Protokoll, OTR)
  • Psi (OTR, umfangreich konfigurierbar)
  • Gajim (OTR, OMEMO)

Windows

Linux

Mac OS X

  • Monal (modern, aktive Entwickler, bald mit OMEMO)
  • Adium (Multi-Protokoll, OTR, Mac OS Version von Pidgin)

Android

iOS

Jabber-Name

Deinen persönlichen Jabber-Namen kannst du in deinem Jabber-Client anlegen, es gibt hierzu also keine Webseite. Auf Grund der immensen Vielfalt an Jabber-Clients, Plattformen, und Konfigurationen ist das Piratenwiki nicht der geeignete Platz für Anleitungen zum Einrichten von Jabber-Clients und Erstellen von Jabber-Namen; daher wird an dieser Stelle auf die ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitungen von jabberWiki verwiesen. Allerdings existiert für den beliebtesten Jabber-Client Pidgin[6] auch eine Piratenwiki-Anleitung. Für Gajim gibt es auch eine Anleitung hier im Wiki.

Präsentation

Einzelnachweise

  1. Liste von Instant Messaging Protokollen. Eine Liste von Instant Messaging Protokollen und deren Lizenzen.
  2. RFC 3920 - Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP): Core. Die Beschreibung des Kern Protokolles von Jabber.
  3. XEP-0045: Multi-User Chat. Eine Jabber Normenentwurf für Gruppenchats.
  4. Liste von Jabber-Clients. Eine Liste von Jabber-Clients bereitgestellt durch die XMPP Standards Foundation.
  5. IT-College Putbus. Artikel über Instant Messaging.
  6. Jabber Benutzerstatistiken. Eine jährlich aktualisierte und ausführliche Statistik zur Benutzung von Jabber-Clients und deren Plattformen des Chaos Computer Clubs.