Benutzer:Tina

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Tina.jpg
Persönlich
Name: Tina Lorenz
Nick: Tina
Wohnort: Regensburg
Berufl. Qual.: Theaterwissenschaftlerin
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Bayern
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Jabber: tina@jabber.metalab.at
Twitter: twena


Stadtrat Regensburg

Seit dem 16.März 2014 sitze ich für die Piraten im Regensburger Stadtrat.

Kulturpolitik

Ich mache Kulturpolitik in Bayern, und zwar in der IG Kultur. Wir nennen uns #Kulturnerds - weil wirs sind.

LPT 2012.2

Am Landesparteitag 2012.2. wurde der #Kulturnerds Antrag mit grosser Mehrheit angenommen. Damit haben die Piraten in Bayern jetzt eine Kulturpolitik-Grundlage, auf der wir in den kommenden Monaten aufbauen werden. Ich bin bekennender Volli ;) und möchte mit der Kulturpolitik einen Baustein zu einem Vollprogramm der Piraten liefern.

Beauftragung

Vom 16. September 2012 bis 27. Oktober 2013 war ich Landesbeauftragte für Kulturpolitik der Piratenpartei Bayern.

Taetigkeitsbericht 2013

  • 8.1. Kontakt zum Bueroleiter Piazolo (FW) wg kulturpolitischem Gespraech
  • 8.1. Kontakt zu Uli Glaser (Regionalgruppe Bayern KuPoGe) wg Wahlpruefsteine Kulturpolitik
  • 2.2.2013 Transmediale Berlin
  • 13.2. Piratiger Aschermittwoch #PAM13 in Ingolstadt - Rede
  • 19.2: PM zur Space Night
  • 20.2. PM zu Community Radios und Radio Z
  • 24.2. Mailkontakt zu Adrienne Goehler betreffend "Verfluessigungen"
  • 8-10.3. "Kulturräume der Zukunft" Konferenz der KuPoGe in Tutzing
  • 16.17.3. Kulturpolitische Konferenz/Arbeitstreffen in Augsburg - Grundsatzentwicklung
  • 21.3. Mumble Kulturkonferenz BaWue
  • 27.3. Treffen Piazolo Maximilianeum
  • 16.4. PM und Webseitenartikel zum bavarikon und freien Lizenzen
  • 23.4. Welttag des Buches: landesweiter Aufruf zu Aktionen, oeffentliches Vorlesen in Regensburg
  • 6-8. Mai re-publica 2013 http://www.re-publica.de
  • 8-9. Mai Theater und Netz http://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=7594&catid=126
  • BPT Neumarkt, Mai 2013 Aufnahme des "Augsburger Entwurfs" einer bundesweiten Kulturpolitik-Praeambel ins Grundsatzprogramm der Piraten
  • 12. Juni Treffen mit Sepp Duerr im Landtag
  • Mitte Juni: Wahlpruefsteine der KuPoGe beantwortet
  • 27.6.2013 Auf Bitten von incredibul Bundeskulturflyer mit Martin geschrieben/umgeschrieben
  • September 2013: Berliner Appell fuer Nachhaltigkeit der Bewahrung digitalen Kulturerbes unterzeichnet
  • September 2013 Kurzinterview Kulturjournal Regensburg ueber kommunale Kulturpolitik
  • 12.9. paraflows Konferenz in Wien: Vortrag ueber Theater und Digitalisierung/Virtualisierung
  • 8.10. Leak und Kommentar des Regensburger "Kulturentwicklungsplans" auf den Webseiten des KV Regensburg
  • 27.10.2013 Aufruf zu landesweiten Aktionen zum Welttag des audiovisuellen Erbes
  • 15.11.2013 Aufruf zu Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag

Taetigkeitsbericht 2012

  • 12.10. Diskussion Galerie Royal in Muc über Technikdeterminismus vs Diskurstheorie, Piratenpartei und Kultur des Eigenverstaendnisses
  • 26.10. Tag des audiovisuellen Erbes, Galeriehaus Hof, public domain films mit Diskussion
  • 16.11. Bundesweiter Vorlesetag: landesweiter Aufruf zu Aktionen, Vorlesen von gemeinfreien Werken im Regensburger oeffentlichen Nahverkehr
  • 27.11. vor Ort die PK der CSU/FDP angehört, Thema "2. Kultursäule" - Wahlkampfgeschenke für die Kultur im Doppelhaushalt 2013/2014.
  • 27.11. Treffen mit Fr. Zacharias von der SPD, kulturpolitisches Gespräch im Landtag
  • 30.11. Demo gegen die Verdrängung junger Kultur aus Innenstadtbereichen - Regensburg. PM und Redebeitrag
  • 30.11. Premiere der Oper "Die Piraten" am Theater Hof, Teilnahme mit PM
  • 01.12. Interview kommunale und landesweite Kulturpolitik mit ART 5. III
  • 14.12. Gemeinfreier Filmabend in Kaufbeuren/Allgaeu: "Birth of a Nation" von D.W. Griffiths
  • Ende Dezember: mal in die Kulturausgaben der Oberfrankenstiftung und der Mittelfrankenstiftung 2011 reingeschaut
  • Ende Dezember: Hilfestellung beim Formulieren kommunalpolitischer Positionen in der Kulturpolitik Augsburgs

Quote? Keine Quote? Geschlechtergerechtigkeit!

In der Oberpfalz setzen sich die Piraten für Geschlechtergerechtigkeit ein und tüfteln Aktionen und Strategien aus, wie man den Frauenanteil in Partei und Unternehmensspitzen ausbauen kann - und das auch ohne das Instrument Quote.

Eingeflossen sind diese Aktionen in die Piraten-Feedback-Ini Gamechanger: Förderung der Vielfalt von Geschlechter- und sozialen Rollenbildern im öffentlichen Leben anhand einer neutralen gesellschaftlichen Plattform, der am Landesparteitag 2013.1 in Unterhaching angenommen wurde und am Landesparteitag 2013.2 in Gemuenden ins Landtagswahlprogramm geflossen ist.