BY:Bezirksparteitag Oberbayern/Antragsfabrik 2011.2/Auflösung des Bezirksverbandes - Fussion

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pictogram voting wait blue.svg Dies ist ein eingereichter/eingereichtes Sonstiger Antrag für den BY:Bezirksverband Oberbayern/Bezirksparteitag von Roland Fragezeichen.

Bitte diskutiere den Antrag, und bekunde Deine Unterstützung oder Ablehnung auf dieser Seite. Der Antragstext darf nicht mehr verändert werden! Eine Übersicht aller Anträge findest Du in der BY:Bezirksparteitag Oberbayern/Antragsfabrik.

Sonstiger Antrag Nr.
A1
Beantragt von
Roland Fragezeichen
Titel 
Auflösung des Bezirksverbands Oberbayern - Fusion mit Bezirksverband Schwaben zum Bezirksverband Südbayern
Antrag

Der Bezirksverband Oberbayern der Piraten löst sich mit sofortiger Wirkung auf und fusioniert mit dem Bezirksverband Schwaben zum Bezirksverband Südbayern.

Begründung

Ein vereinigtes Europa braucht weniger Politiker und effizientere Strukturen und Verwaltungen. Die Arbeit des Bezirkstags Oberbayern (wenn überhaupt notwendig) könnte auch ein Bezirksparlament Südbayern durchführen. Dieser politische Schritt soll mit der Fusion der BZV Oberbayern und Schwaben vorweggenommen werden.

Wenn wir alles so machen, wie andere Parteien werden wir genau die gleichen Ergebnisse haben. Ändern bedeutet, alles in Frage zu stellen, abzuwägen und neu zu definieren.






Unterstützung / Ablehnung

Piraten, die vrstl. FÜR diesen Antrag stimmen

  1. Roland
  2. Jörg - Ich denke Roland liegt hier richtig
  3. Florian d
  4. Anthem for the lulz. Ist "Fussion" eigentlich Fusion zwischen Fusion und Fission? Und muss dieser Antrag bei Ablehnung endgelagert werden?

Piraten, die vrstl. GEGEN diesen Antrag stimmen

  1. Awitte 17:05, 26. Sep. 2011 (CEST) keine Gliederungsdiskussion vor Wahlen!
  2. ArnoldSchiller
  3. Olli ich schließe mich den Argumenten meiner beiden Vorredner an
  4. Magnus R.
  5. Yourrs 13:15, 27. Sep. 2011 (CEST)
  6. Lars!
  7. rxl
  8. Micha 13:10, 4. Okt. 2011 (CEST)
  9. Hirnbeiss 18:17, 16. Okt. 2011 (CEST)
  10. Spearmind 22:24, 22. Okt. 2011 (CEST)
  11. Christian.rosenhagen 23:12, 30. Okt. 2011 (CET)
  12. Micha 22:11, 7. Nov. 2011 (CET)
  13. JustThomas
  14. Klaus Brunner

Piraten, die sich vrstl. enthalten

  1. Andreas Miesauer 09:35, 4. Okt. 2011 (CEST) So wie ich meine Piraten kenne werden sie gegen den Antrag stimmen und ich finde die Idee zwar eine Diskussion wert aber das wars auch schon :-)
  2. ...

Diskussion

Bitte hier das für und wieder eintragen.

  • Es gibt 2013 Bezirkstagswahlen, der logische Ansprechpartner zum Aufstellen der Kandidaten dazu ist dann der Bezirksverband Oberbayern bzw. Bezirksverband Schwaben und deren Bezirksparteitage. Wenn diese Organe mit dem Wahlgebiet Deckungsgleich sind, dann können Sie die Kandidaten aufstellen. Ein Bezirksverband Südbayern muss dann zwei Listenaufstellungsversammlungen aufstellen und nach den Stimmberechtigten Mitgliedern separieren. Es bringt also kaum Vorteile so einen Verband aufzustellen - höchstens Nachteile. ArnoldSchiller
    • Dann ist bei der Piratenpartei der logische Ansprechpartner der BZW Südbayern (ich denke die Presse wird das in den Griff bekommen). Zum 2. Satz: ich denke das sollte im Zeitalter von EDV und Internet möglich sein. Für die Piratenpartei bedeutet das somit 5 Posten weniger die zu vergeben sind. Für den Bezirkstag bedeutet das deutlich mehr Effizienz und ca. 40 Mandatsträger weniger.
      • Das Recht und insbesondere das Wahlrecht hat nichts mit der Presse zu tun und ich wüsste auch nicht, was die Presse da in den Griff bekommen sollte. Das es einen Bezirkstag Oberbayern und einen Bezirkstag Schwaben gibt und Bezirkslisten für den Landtag ist nunmal so. Natürlich kann man mit Ignoranz sich das Leben schwer machen und die derzeitigen politischen Verhältnisse ignorieren. 68 ehrenamtliche Bezirksräte hat derzeit der Bezirkstag Oberbayern, davon werden einige direkt gewählt und wir bräuchten
      • Dagegen sind 7 BzV-Vorstände als Ämter ein Witz.
        • Hallo Arnold. Nochmals ganz langsam zum mit schreiben: Was kann ein BZV Südbayern - egal ob der aus Ober- und Niederbayern oder aus Oberbayern und Schwaben besteht, nicht? (zur Zeit gibt es 68 Abgeordnete im Bezirkstag Oberbayern!!). Warum gibt es keinen Bezirkstag Südostoberbayern? Laut eurer Logik wäre es sinnvoll noch weit mehr Parlamente zu gründen? Roland
          • Es wird jetzt schon über den Zentralissmus, der von München ausgehen soll geschimpft. Wenn es ein Organ gibt, das ganz Südbayern vertritt, soll dieses Organ dann in München oder in Augsburg seinen Sitz haben? Was sagen die Schwaben dazu, wenn sie nach München fahren müssen um schwäbische Interessen wahrnehmen zu können, wo Augsburg doch näher wäre? ArnoldSchiller
            • Hallo Arnold, ich nehme mich jetzt die nächsten Wochen aus dieser Diskussion heraus. Ich werde im Parteitag argumentieren - ich brauche für meinen Vortrag ca. 5 - 10 Minuten. Und mein Vortrag wird mehr als nur zwingend sein - ich rate euch gut darauf vorbereitet zu sein. Weil Ihr mit "Kleinklein" nicht mehr weiter kommen werdet. Außer "klar machen zum ändern" hat etwas mit anderen Parteien zu tun - nur nichts mit den Piraten.
    • noch eine Antwort zu 1
  • Argument 2: (Witte): nicht vor den Wahlen - demnach kann die Piratenpartei keine Entscheidungen treffen, weil innerhalb der nächten Jahre immer überall Wahlen sind.
    • Gerade zu den Wahlen ist es nötig, viele Vorstände zu haben. Es ist sowas wie "Hochsaison". Kein vernünftiger Wirt wird sein Personal zur Saison veringern. Awitte 03:36, 27. Sep. 2011 (CEST)
      • Verstehe ich nicht. Die Person die bei meinem letzten Zusammentreffen behauptet hat, dass Sie ohne!! Vorstandsposten mehr leisten kann, ist jetzt der Meinung, dass nur der Verstandsposten Sie befähigt eine Leistung oder eine Aufgabe zu errichten.
        • Das Missverständniss kann ich gerne ausräumen: Ich würde gerne mich um Programmsachen kümmern, Zusammenhänge recherchieren, zusammenfassen und zu Programm werden lassen. Vorstandsarbeit ist hingegen viel Kleinklein, dass aber auch gemacht werden muss. Deswegen macht man nicht weniger, man macht nur andere Dinge - und darüber habe ich mich enttäuscht geäußert. Awitte 10:34, 27. Sep. 2011 (CEST)
          • Ich will dich nur vor diesem Kleinklein schützen. Und ich will die ganze Partei vor diesem Kleinklein schützen.Roland

Der Bezirkstag selber tagt ca. 1,5 mal im Jahr. Die Ausschüße finden sich ca. 2 - 3 mal im Jahr. Und Ihr braucht für die gleiche Arbeit 24 Treffen?

  • Es gibt eine sogenannte Sozialisierungszahl. Im beruflich-professionellem Umfeld geht man davon aus, dass jeder mit etwa 20-30 weiteren zusammenarbeiten kann. Zu viele Aktive auf zu wenig Vorstände
    • überlastet die Vorstände (nach wie vor EHRENAMTLICHE!!!)
    • macht aus Aktiven Inaktive Piraten, da sich "niemand" "intensiv genug" kümmert.
    • distanziert die als Vorstände aktiven Piraten von der Basis.
      • Mich interessiert politisch:

a) Meine Piraten im Landkreis oder in einer Fahrumgebung von bis zu 70 km (also auch Traunstein, Mühldorf, Altötting, Miesbach, BGL, Ebersberg usw.)
b) Für mich ist die politische Arbeit des Bezirkstags unrelevant. Wenn diese nicht vorhanden wäre und ersetzt werden würde durch andere Strukturen, wird dieses Keinen auffallen. Wenn ich was bewegen will dann gehe ich zum Bundesvorstand oder zum bayerischen Vorstand. Der Bezirksvorstand hat m. E. noch nicht einmal einen eigenen Stammtisch. Roland 10:05, 27. Sep. 2011 (CEST)

        • Der Bezirksvorstand trifft sich weit öfter als mancher Stammtisch: Alle 2 Wochen, abwechselnd Fernmündlich und in Realo. Wenn Wahlen anstehen dürfte der Takt vermutlich noch mal eine Runde fallen und man sich jede Woche treffen.
          • Der Bezirkstag selber tagt ca. 1,5 mal im Jahr. Die Ausschüße finden sich ca. 2 - 3 mal im Jahr. Und Ihr braucht für die gleiche Arbeit 24 Treffen? Roland
  • Abgesehen davon muss ich ehrlich sagen: Ich war, aufgrund der Entfernung, noch nie auf einem Stammtisch in Ingolstadt oder Pfaffenhofen. Dein BzV Südbayern würde BIS ZUM BODENSEE REICHEN und Weilheim hin und wieder zu besuchen ist schon weit weg!!! Unter solchen Vorraussetzungen sag ich dir, machen viele nicht mehr als KV-Vor obwohl mehr Potenzial in Ihnen steckt! Oder würdest du hin und wieder nach Lindau fahren - ohne dass du das irgendwie abrechnen könntest, weils nur ein Stammtisch und keine offizielle Veranstaltung ist? Awitte 03:36, 27. Sep. 2011 (CEST)
    • a) Was würde eine Person sagen, die aus Berchtesgaden kommt? Die ist nach deiner Logik nie in der Lage Vorstand zu werden, München ist 100 km entfernt!!
      b) Ich war vor ca. 7 Jahren mit einem Freund von mir am Bodensee auf einen eBay Powersellerstammtisch. Wenn man nur will geht es.
      c) Warum arbeitet man nicht mit Videokonferenzen zusammen und trifft sich nicht monatlich?
      d) Die ganzen Argumente klingen so: Der FC Bayern München hat sich entschieden, nicht mehr in Hamburg zu spielen. Man hat sich bewusst dagegen entschieden, die Anfahrt ist der Mannschaft nicht mehr zu zumuten. Oder vereinfacht: Laut Deiner Logik ist somit ein bayerischer Vorstand und ein Bundesvorstand unmöglich! Diese sind vollkommen entfremdet zur Parteibasis. Eine Zusammenarbeit ist auf Grund er Wege gar nicht möglich. Mein Vorschlag: wir lösen in auf und ersetzen diesen durch 300 kleine Cluster ... Roland 10:05, 27. Sep. 2011 (CEST)
      • ähm ja - zu
        a) Ein Berchtesgardener kann sich auf jeden Fall aktuell noch eher einbringen wie in einem BzV Südbayern.
        b) aber nicht mit Gewalt!
        c) wir treffen uns aktuell 2 mal im Monat. ein Treffen davon ist in Realo.
        d) Vergesse nicht, wir sind alle Ehrenamtlich! Ein Bundesverband hat nie den Anspruch, die für Mitglieder ohne KV-zugehörigkeit zuständige Gliederung zu sein. Das hat auch der LV nicht. Daraus ergeben sich für einen BzV ne ganze Menge Arbeitspunkte, die der Vorstand zu erledigen hat - zum Beispiel auch die gelegentliche Präsenz bei Stammtischen. Mit jedem KV wird die Arbeit natürlich geringer, aber KVs bei 20 Mitgliedern machen wenig Sinn, weil dann durchschn. 2 Aktiv sind und somit nichtmal ein Vorstand zustande kommt. Awitte 10:34, 27. Sep. 2011 (CEST)
  • Mal davon abgesehen: Vielleicht sollten wir den LV Bayern in einen LV Bayern und einen LV Franken trennen. Da würden ne Menge Nürnberger Hurra schrein... :) Awitte 10:34, 27. Sep. 2011 (CEST)
  • Sämtliche 12 Spinnen in meinen Haus, alle 8 Katzen im näheren Nachbarschaftsverhältnis und alle 28 Tauben auf den Kirchturm sind für meinen Antrag - dürfen aber nicht abstimmen. Darf ich diese hier oben eintragen? Roland - 15:31, 28. Sep. 2011
  • Noch was: wenn die Schwaben nicht wollen: wir können auch mit Niederbayen fusionieren. 15:33:45, 28. Sep. 2011
    • Dann schreiben Sie es halt in den Antrag rein. Awitte 16:23, 28. Sep. 2011 (CEST)
      • Ich denke das ist für einen Antrag, der noch verhandelt wird im ersten Schritt vollkommen unrelevant. Ich habe dafür zwei reale Menschen eingetragen, die meiner Meinung sind - und ich könnte noch etliche andere nennen denen das Postengeschacher zuwider ist.
  • Warum soll der BzV mit sofortiger wirkung aufgelöst werden? Würde es nicht reichen, wenn er bis zu dem Zeitpunkt besteht, an dem sich Schwaben / irgendwer auch auflöst um zu fusionieren. Awitte 16:23, 28. Sep. 2011 (CEST)
  • Der Antrag ist inakzeptabel und würde so oder so am BzPT OBB abgewiesen werden. Jegliche Diskussion ist somit obsolet. Ich könnte auch aus dem Stand genügend Piraten nennen, die sich gegen diesen Antrag aussprächen. Olli
    • Werter Olli: ich denke der Parteitag wird sicher in der Lage sein, auch ohne dein Vetto demokratisch in dieser Sache zu entscheiden. Ich halte an diesen Antrag fest, weil ich ganz klar wissen will was "klar machen zum ändern" bedeutet. Resourcen zu verpulvern für einen sinnlosen Wahlkampf um den Bezirkstag Oberbayern?
      Die demokratische Struktur in Deutschland ist jetzt 60 Jahre alt. Die Partei wirbt mit dem Slogan Demokratie im 21. Jahrhundert (ich würde es ja vereinfacht Demokratie 2.0 nennen) und dann kontert Ihr mit denkverboten über Einrichtungen, die in meinen Augen so sinnvoll wie der bayerischen Senat sind oder waren. Roland
  • @Micha: aus Deinem Profil: "- Intellektuelles so wenig Platz in der Gesellschaft hat
    - selbstständiges Nachdenken aus der Mode kam "
    Das betrifft aber Dich selber nicht, oder? Sondern nur die Piratenpartei soll dass für Dich tun?? Roland
    • Pöbeln bitte einstellen. Awitte 00:31, 5. Okt. 2011 (CEST)
      • 1. Was ist pöbeln: http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6bel
        2. Wir sind hier nicht auf Facebook, wo jeder ohne zu denken den "Like it" Knopf drückt. Besonders dann in dem Moment, wenn besonders viele Leute für eine Sache sind.
        3. Ich habe für mich nie in Anspruch genommen, dass andere Parteien (oder Personen) selbstständiges Denken abgelegt haben. Wer pöbelt also und nimmt für sich in Anspruch intellektueller zu sein?
        @Witte: bitte in der Sache differenzierter argumentieren! Roland