BE:2012-03-25 - Protokoll Vorstandssitzung Landesverband Berlin

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.

 


Ort, Datum und Zeit der Sitzung

  • Ort: Landesgeschäftsstelle, Pflugstraße 9a, 10115 Berlin
  • Zeit: 2012-03-25, 14:00 Uhr

Anwesende

  • hase
  • Christiane
  • Anisa
  • Enno
  • Thomas entschuldigt, ist unterwegs in internetlosem Gebiet

Gäste: Amon (Protokoll) und ca. zehn weitere Gäste

Tagesordnungspunkte (TOP)

Protokoll schreibt heute: Amon

Sitzungsleiter ist heute: Christiane

Beginn: 14.30 Uhr Beschluss TO: angenommen Sitzung geschlossen um 16.16 Uhr

Berichte

Marina Kassel

  • SAGE: Einführung mit Zugang für uns ist noch nicht zeitlich abzusehen. Enno hat jetzt komplette Parallelverwaltung mit Excel usw aufgebaut.
Akkreditierungslisten für die GV klappen deshalb schon.
  • hase: Das Gefühl, die anderen LVs haben andere Strukturvorstellung als Berlin, starker Strukturfetischismus, vorstandshörig
Virtuelle Marina immer am 15. jedes Monats, 20.00 Uhr in mumble.
Bayernkalender für verschiedene Gliederung, oberste Gliederung: Welt
  • Alle auf der Marina gewesenen Vorstände haben eine sehr gute Vernetzung mit den anderen LVs erlebt.
  • Beschaffung von Wahlkampfmitteln: Anisa berichtet über Hendriks Veranstaltung, Angaben darüber, was die einzelnen LVs an Mitteln einsetzen wollen. Es wird gebeten vorab Bescheid zu geben, wer was wieviel bestellen will, weil dadurch die Kosten sinken.
  • Wunsch nach Bericht über die Veranstaltungen, nach früherer Vorbereitung der Zusammensetzung der Mitreisenden, Michael Konrad denkt über Schlüssel nach, hase wirft die Idee einer LQFB Initiative hinzu.

Schatzmeisterbericht

Enno möchte eine Lanze für die Verantwortlichen brechen, die uns momentan etwas Verzögerungen bedeuten. Wir sind _handlungsfähig_.

Wahlkampfmittel für die anderen WK, deshalb hat Enno zwei Unterpunkte im Punkt Reisekostenbudget aufgemacht, in denen Enno nach Wunsch und Anforderung durch die Wahlkampzuständigen freigeben kann.

Hat sich mit Swanhild getroffen und ein paar Details der Schatzmeisterei besprochen.

Viele Mails abgearbeitet.

To Do

GV

  • 31.03. GV Mitte

Enno erstellt Akkreditierungslisten kurz vor der Versammlung

  • 01.04. GV MaHe

Anträge

{{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Umlaufbeschluss/2012-03-06/01 |format=,,, |include = #Antrag }} {{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Vorstandssitzung/2012-03-25/01 |format=,,, |include = #Antrag }} {{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Vorstandssitzung/2012-03-25/02 |format=,,, |include = #Antrag }} {{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Vorstandssitzung/2012-03-25/03 |format=,,, |include = #Antrag }} {{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Umlaufbeschluss/2012-03-23/01 |format=,,, |include = #Antrag }} {{#dpl: |titlematch = Beschlussantrag_Vorstandssitzung/2012-03-25/04 |format=,,, |include = #Antrag }}

Turnus der Vorstandssitzungen

Vorschlag Enno: VoSi nur noch monatlich abzuhalten, darüber hinaus Sitzungen für Notfälle, die kurzfristig bei Notfällen einzusetzen.

Wir haben Umlaufbeschlüsse und eine offene VorstandsMailingliste, so dass nachvollziehbar ist, was wir machen.

Anisa findet 1x monatlich zu wenig.

Enno zieht seinen Vorschlag zurück.

Termine

  • 07.04.2012 Samstag
Fertigstellung von Stimmzetteln und Blöcken für BPT, ab 6.00 Uhr morgens, ab 10.00 Uhr sind die Ausdrucke fertig.
Bitte Schraubzwingen mitbringen, oder vorher in der P9 beim P9 Squad abgeben
  • Oster Wahlkampf
06.-08.04.2012 MotorradWahlkampftour durch NRW
  • Nicht Oster-, trotzdem Wahlkampf
20.-22.04.2012 MotorradWahlkampftour durch SH
Mitfahrer bei Alexander Morlang melden
  • GV
    • 31.03. GV Mitte
    • 01.04. GV MaHe

Sonstiges und Eichhörnchen

  • Wahlkampfunterstützung
Ingo hat ein EBGE (europäisches Bedingungsloses Grundeinkommen) Konzept an einen Pressesprecher gefaxt und wurde gebeten, eine Wahlkampfstrategie auszuarbeiten.
Ingo fragt, ob der LaVo Berlin ihn hier beruhigen kann indem er Druck auf den Bundesvorstand ausübt, den Wahlkamf in Schleswig-Holstein zu verbessern.
hase: sorry, der LaVor Berlin ist hier nicht in der Pflicht. Deine Sorge in alles Ehren, aber nicht der LaVor Berlin ist dafür da, Dein Problem zu lösen.
  • Flyer
AGH und BVVen Arbeit kommunizieren

Nächstes Treffen

15.04.2012 14.00 Uhr in der P9

Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung

Protokoll der letzten Sitzung einstimmig genehmigt.

Genehmigung dieses Protokolls