Hauptmenü öffnen

Piratenwiki Mirror β

Benutzer:Christ

Kontakt

Kurzprofil
Persönlich
Name: Christian Heydemann
Nick: Christ
Wohnort: Hof
Familienstand: Verheiratet
Geburtstag: 28.07.87
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Mitgliedsnummer: 8030
Landesverband: Bayern
Bezirksverband: Oberfranken
Kreisverband: Hof/Wunsiedel
Stammtisch: Hof
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Website: www.christian-heydemann.de

Soziale Netzwerke

Aktiv

aktiv

  • CB FUNK = Kanal 12 RufName Chris

Real Life

Wiederholende

2009


2010

2011

allianz-gegen-rechts]

2012

  • Anti-Acta Demo Hof zum 2.Anti-Acta-Tag
  • Hof-ist-Bunt 1.mai Piratenstand
  • Gründung KV Hof/Wunsiedel
  • Anti-Acta Stoppt Gema Demo in Hof
  • Infostand ESM in Hof
  • Aufstellungsversammlung BTW239 in Hof
  • Infostand OptOut in Hof
  • Oberfranken/Bezirksparteitag 2012
  • Aufstellungsversammlung_BTW 1 UND 2 TAG
  • Bundesparteitag_2012.2

2013

  • Oberfranken/Bezirksparteitag
  • Oberfranken AZV
  • Oberfranken/Bezirksparteitag

2014

NIX

2015

  • Kreisverband Hof/Wunsiedel/kpt151

< Kreisverband Hof/Wunsiedel

2016

2017

Fragen im Rahmen des Kandidatengrillens

Nürnberger Katalog

1. Allgemein Fragen

Frage 1: Seit wann bist du Mitglied in der Piratenpartei und welche anderen Parteimitgliedschaften hast du oder hattest du inne?

Ich bin Mitglied in der Piratenpartei seit 2009. Vorher war ich noch nie in einer Partei

Frage 2: Wieviel Zeit wirst du im Falle deiner Wahl pro Kalenderwoche einbringen?

Der Bezirkstag ist ein Ehrenamt und im Gegensatz zu Landtag und Bundestag kein bezahler Fulltime-Job. ich werde die für das Amt notwenige Zeit aufbringen, diese wird bei ca. 10 Stunden im Monat liegen.

Frage 3: Welche Personen haben dir für den Fall deiner Wahl fest zugesagt, daß sie dich bei deinen Aufgaben unterstützen werden?

Benny Wastl Holger Sturm Daniel

Frage 4: Bist du mit anderen Kandidaten verwandt oder verschwägert?

Nein.

Frage 5: (entfällt, wir in der Provinz kennen unsere "Pappenheimer")

Frage 6: Wurde gegen dich innerhalb einer politischen Partei in der Vergangenheit eine Ordnungsmaßnahme verhängt?

Nein.

Frage 7: Ist gegen dich ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen Grundsätze der Menschlichkeit oder Rechtsstaatlichkeit eingeleitet worden?

Nein.

Frage 8: Bist du überschuldet oder derzeit in einer Privatinsolvenz?

Nein.

Frage 9: Hast oder hattest du bereits Verantwortung über fremdes Geld und falls ja, in welcher Größenordnung?

Nein. Ist für den Bezirkstag auch keine entscheidende Frage.

(Fragen 10 bis 16 nichtzutreffend)

Frage 17: Bist oder warst du Mitglied einer oder mehrerer extremistischer oder extremistisch beeinflusster Organisationen?

Nein.

Frage 18: Unterstützt du eine oder mehrere extremistische oder extremistisch beeinflusste Organisationen oder andere verfassungsfeindliche Bestrebungen oder hast du solche unterstützt?

Nein.

Frage 19: Bist du für das frühere Ministerium für Staatssicherheit / für das Amt für Nationale Sicherheit der ehemaligen DDR oder für eine der Untergliederungen dieser Ämter oder ausländische Nachrichtendienste oder vergleichbare Institutionen tätig gewesen?

Nein.

Frage 20: Warst du so genannter Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit / Amtes für Nationale Sicherheit der ehemaligen DDR oder ausländischer Nachrichtendienste / Institutionen bzw. hast du eine Verpflichtungserklärung zur Zusammenarbeit mit einer der genannten Stellen unterschrieben?

Nein.

Frage 21: Hast du vor dem 8. November 1989 eine Funktion bei der SED, bei anderen mit ihr verbundenen Parteien, in Massenorganisationen / gesellschaftlichen Organisationen der früheren DDR oder eine sonstige herausgehobene Funktion im System der ehemaligen DDR ausgeübt?

Nein.

Frage 22: Stehst du in geschäftlichen oder sonstigen Beziehungen (z.B. ehrenamtlicher oder angestellter Mitarbeiter, Vereinsmitglied, Inhaber eines vertraglichen Nutzungsrechts hinsichtlich der Technologie des Gründers der Scientology-Organisation, L. Ron Hubbard) zu einer Organisation, die nach deiner Kenntnis die Technologie von L. Ron Hubbard verwendet oder verbreitet oder nach diesen Methoden arbeitet? Hinweis: Unter den Begriff "Organisationen" fallen alle Organisationen, Gruppen und Einrichtungen der Scientology-Organisation, d.h. z.B. auch solche, die sich im sozialen und wirtschaftlichen Bereich oder im Bildungsbereich betätigen.

Nein.

Frage 23: Unterliegst du den Weisungen einer Organisation, die Hubbards Technologie verwendet oder verbreitet?

Nein.

Frage 24: Hast du in den letzten fünf Jahren teilgenommen oder nimmst du an Veranstaltungen, Kursen, Schulungen, Seminaren o.ä. bei o.g. Gruppierungen teil, die die Technologie von L. Ron Hubbard verwenden oder verbreiten oder nach diesen Methoden arbeiten, oder hast du dich hierzu bereits angemeldet?

Nein.

Frage 25: Unterstützt du o.g. Gruppierungen auf andere Weise ideell oder finanziell?

Nein.

Frage 26: Arbeitest du nach Methoden von L. Ron Hubbard oder wurdest du nach dieser Methode geschult?

Nein.

Frage 27: Beschäftigst du dich oder hast du dich in der Vergangenheit privat oder beruflich mit Komissarischen Reichsregierungen, Exilregierung des Deutschen Reiches, Esoterik, Pseudowissenschaften, Scharlatanerieprodukten, Okkultismus, Satanismus, Verschwörungstheorien, Trutherbewegungen, Ufologie, Kreationismus oder Sekten beschäftigt?

Nein.

II. Aktuelle Zusatzfragen im Wiki

Frage A1: (betrifft Bundestag und Landtag, trifft nicht zu da Ehrenamt)

Frage A2: (betrifft Bundestag und Landtag, trifft nicht zu da der Bezirkstag viel zu unbedeutend ist für so was)

Frage A3: Kontakte zu Interessengruppen

Die Piratenpartei fordert die Einführung eines verbindlichen Lobbyistenregisters, d.h. eines öffentlich einsehbaren Verzeichnisses, in welchem Interessenvertreter angeben müssen, in wessen Auftrag sie sich mit welchen Abgeordneten treffen und welche Geldmittel ihnen zur Verfügung stehen. Frage: Bist du bereit deine Treffen mit Interessengruppen offen zu legen und in einer praktikablen Form online einsehbar zu machen, solange es noch kein hinreichendes Lobbyistenregister gibt?

Ja.

Frage A4: Karenzzeit (betrifft Bundestag und Landtag, trifft nicht zu da Ehrenamt)

Frage A5: Wann habt ihr euch das erste mal im Wiki angemeldet und in welcher AG hab ihr euch zur Teilnahme / Mitarbeit eingetragen?' Bitte gib in deiner Antwort auch an wann die Anmeldung erfolgte und ob Eintragungen zu AG's nach dem 31.03.12 erfolgt sind.

2009.

- Nicht aktiv in bundesweiten AGs.


Frage A6: Warum sollte man Dich nicht als Kandidaten auswählen? Es ist relativ einfach seine persönlichen Stärken zu benennen und herauszustellen. Wie ist das mit der anderen, der dunklen Seite, mit Schwächen und Punkten die euch nicht so gut liegen. Deshalb Hand auf Herz und Mut zur Selbstkritik! Was erachtest Du als Deine größte Schwäche, welche einer Kandidatur im Wege steht?

- Keine Ahnung.

Frage A7: Warum Warum kandidierst Du für dieses Amt?

Da ich selbst von vielen Arbeitsaufgaben des Bezirkstag (im Sozialwesen) betroffen bin würde durch mich dieses Gremium jemanden bekommen der da wirklich auch aus der Sicht eines Betroffenen mitreden kann.

Warum bist du qualifiziert für die Aufgabe?

Was ist eine Qualifikation für den Bezirkstag? Ein Doktor-Titel, ein grosses Haus, eine Firma oder eher das Wissen was hier wirklich passiert. Da ich glaube dass es das Letztere ist bin ich sicher qualifiziert. Ich bin kein Büromensch aber dass muss man ja auch für die wenigen Sitzungen pro Jahr nicht sein. Es ist viel wichtiger dass man durch neue Ideen etwas bewegt.

Warum soll ich Dir meine Stimme geben?

siehe oben

Warum eignest du Dich zum Kandidaten?

siehe oben

Frage A8.1: Was/Wieviel hast du in Form von Beauftragungen/Vorstandsämtern usw. bereits für die Piraten geleistet?

In Form von Beautragungen nichts aber ich war so ziemlich bei jeder Parteiveranstaltung und vor allem auch bei Aktionen wo es drum geht mit anzupacken (Infostände, Demos usw)

Frage A8.2: Möchtest du dich auch zur Bundestagswahl/Landtagswahl/Kommunalwahl/Europawahl aufstellen lassen?

Erst mal "nur" Bezirkstag. Aber vielleicht können die 2 Feilitzscher Piraten ja 2014 auch das Rathaus besetzen.

Frage A8.3: Ist dir bewusst, dass wir in diesem Fall ggf. Probleme seitens der Wahlleitung zu erwarten haben?

Das sehe ich nicht, da die Kommunalwahl 1 Jahr später ist und dann muss ich erst mal in den Bezirkstag gewählt worden sein.

Frage A8.4: Wirst du dich in deinem Wahlkreis als Direktkandidat zur Verfügung stellen?

Das tue ich ja hier.

Frage A8.5: Inwiefern verfügst du über ausreichend Ressourcen (Zeit/Geld) für einen ernsthaften Wahlkampf?

Es geht hier nicht um den Bundestags- oder Landtagswahlkampf. Da der Landtag zusammen mit dem Bezirkstag gewählt wird werde ich hier meine ganze Arbeitsenergie die ich zur Vefügung stellen kann einsetzen. Einen großen finanziellen Aufwand kann ich nicht betreiben und der ist glaube ich auch nicht nötig. Ich bin einer der anpackt und das werd ich auch hier machen.

Frage A8.6: Warst du bereits Mitglied in einer anderen Partei?

Nein.

Frage A9: Politisches Motto

Welches Motto hätte Deine politische Arbeit?

Mehr soziale Gerechtigkeit und mehr Gleichstellung von Benachteiligten (Inklusion)


Frage A10: Lebenserfahrungen

Welche Deiner bisherigen Lebenserfahrungen prägen Deine politischen Ansichten am meisten und welche Erfahrungen werden Dir bei der politischen Arbeit im Bezirkstag am meisten helfen? Gib eine Einschätzung ab und gib Bitte in deiner Antwort auch dein Alter an.

Ich bin 25 Jahre alt. Ich war in TPZ und arbeite jetzt bei der Jugendherberge im Rahmen eines Projekts von Lebenshilfe und Integra und bin deshalb täglich mit den sozialen Themen konfrontiert. Hier kann ich tagtäglich selber spüren was abgeht.


Frage A11: Wahlkampfeinsatz Dein Einsatz im Wahlkampf

1. Wie wird Dein Einsatz im Wahlkampf aussehen?

Diskussionen vor allem über soziale Themen, Direkte Kontaktaufnahme mit den Betroffenen von Entscheidungen des Bezirkstags, Plakatwerbung, Pressearbeit mit Hilfe der Pressestelle der HO/WUN-Piraten

2. Welche Aktivitäten wollt ihr aufgreifen oder selber initiieren?

Einen menschlischeren Umgang der Behörden im sozialen Bereich mit den betroffenen Bürgern schaffen. Effektivere und schnellere Hilfe und nicht nur Papierkram der alles in die Länge zieht.

3. Wie wirst Du Mitglieder (außer durch Aufrufe auf Mailinglisten) motivieren, sich im Wahlkampf einzubringen?

Du Diskussionen, an Stammtischen, durch persönliche Kontakte

4. Wie gewinnst Du fremde Menschen auf der Straße für die Piraten?

Ich gehe auf sie zu.


Bitte gib in deiner Antwort so konkret wie möglich deinen Einsatz und/oder deine Planungen an.

Frage A12: Religion 1. Gehört der Islam wirklich zur Bundesrepublik?

Ich kenne eine ganze Menge Bekannte die islamischen Glauben haben. Sie sind Teil unserer Gesellschaft.

2. Welche Einstellung vertritts du zur Problematik Politik und Religion?

Jeder soll seine Religion leben dürfen abr sich dabei an die Gesetze halten. Religion und Politik sind zu trennen.

3. Welche Kenntnisse über andere Religionen hast du? Erläutere deine Haltung hierzu und gib deine Kenntnisse an.

Politik und Religion sind zu trennen.

Frage A13: Politisches Kabarett Wer ist Dein momentaner Lieblingskabarettist?

da habe ich nicht wirklich einen.

Gibt es vielleicht eine "Nummer", die Dir nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist?

---

Frage A14: Social Media Hast Du das Buch "Der entfesselte Skandal" gelesen und wenn ja, hat sich Deine Einstellung zu Facebook und Twitter dadurch geändert?

Nein.