NRW:2013-08-28 - Protokoll Schatzmeistersprechstunde

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.

 

Eckdaten

Was:      Protokoll der Schatzmeistersprechstunde
Ort:      Mumble
Datum:    28.08.2013
Uhrzeit:  20:31 bis 22:40

Paranoia

Frage
Paranoia (Werde es zu 95 % am Mittwoch nicht schaffen selber in die Sprechstunde zukommen. Würde mich freuen, wenn jemand übernimmt.

Satzungsfrage: http://www.piratenpartei.de/partei/satzung/ Betrifft: Abschnitt B: Finanzordnung >B. MITGLIEDSBEITRAG > § 5 Höhe Mitgliedsbeitrag > (4) Der Mitgliedsbeitrag ist an die für das Mitglied zuständige Gliederung zu entrichten.

Widerspricht ein zentrales (Bundes-)Beitragskonto nicht § 5 (4) der Finanzordnung? 
Die  Finanzordnung ist Bestandteil der Bundessatzung, welche nach § 12 der  (Bundes-)Satzung nur im Rahmen eines Parteitags geändert werden darf.  Wäre damit jede Einführung eines Bundesbeitragskonto VOR einer entsprechenden ANpassung der Bundessatzung, die ein solches Verfahren  ermöglicht, nicht hinfällig?

Diskussion

Lukas
Ist geprüft worden durch Justiziare des Bundesvorstands. Solange das keine Vorschrift durch den Bund ist, sollte es kein Problem sein. Jeder LV kann das empfehlen.
darkwind
Der Fragesteller ist Mitglied der AG Recht, wie wird die Fragestellung "erklärt" ?
Lukas
Die Frage ist ja nicht abwegig. Wir haben uns die Landessatzung angeguckt. Erstmal ist es ein Widerspruch aber wenn der LV das Konto des Bundes angibt steht ihm das frei.
darkwind
Welche Gliederung ist mit "zuständige Gliederung" gemeint ?

Laut PartG "niedrigste Gliederung", weil eine niedr. Gliederung ggf. einen höheren Beitrag erheben kann (z.b. Geschäftsstelle). Der abzuführende Anteil an eine höhere Gliederung bliebe gleich. Die aktuelle Situation entspräche demnach auch nicht der Satzung

Lukas
Das wird stillschweigend geduldet. Ein KV könnte für sich selbst entscheiden, daß er selbst einzieht.In anderen LVs wird es auch anders gehandhabt.
darkwind
Laut meines Wissens gibt es KVs, die selbst Beiträge einnehmen, z.B. Köln.
Lukas
Einnahmen von Mitgliedsbeiträgen auf lokalen Veranstaltungen werden als Verbindlichkeit gegenüber den LV verbucht.
der_o
können lokale Gliederungen dann nicht Geld vom LV fordern ?

[nicht beantwortet]

darkwind
Kommt vor, das Mitglieder Beitrag selbst überweisen. Was, wenn jemand mehr überweist, ohne daß es als Spende gekennzeichnet wird?
Lukas
Wenn 100€ überwiesen werden ohne Verwendungszweck "Spende", wird der volle Betrag als Beitrag gebucht. Muss es auch, ist Vorschrift.
xpac
Was als Beitrag markiert wird, wird als Beitrag gebucht. Was anders bezeichnet wird, wird anders gebucht.
Lukas
Spenden, die ohne speziellen Verwendungszweck kommen, werden ebenfalls nach Schlüssel auf die Gliederungen verteilt.
darkwind
Wenn an den LV eine Spende geht, die nur als Spende bezeichnet ist, dann wird die auch auf alle Gliederungen verteilt?
lukas
Wenn beim LV eine Spende eingeht, bleibt die in voller Höhe beim LV, analog beim Bund. Auf dem neuen Zentralkonto eingehende Spenden ohne genauen Zweck werden analog zu Mitgliedsbeiträgen nach dem Schlüssel verteilt.
darkwind
Wenn ein zentraler Einzug [beschlossen] ist, dann wird dieses Konto auch zentral propagiert. Wie werden Eingänge darauf verteilt?
Lukas
Hinter jedem Mitglied hängt ein Schlüssel. Spenden von Nichtmitgliedern würden in voller Höhe beim Bund verbleiben.
darkwind
Für Spenden an den LV müsste der LV sein eigenes Konto bewerben bzw. das Bundeskonto mit jeweiligem Verwendungszweck genutzt werden.
Stephy
Könnten wir Lastschriften bzgl. Spenden über dieses Konto starten?
Lukas
Das werden wir mit Sicherheit hinkriegen, notfalls manuell.

[diskussion um DTAUS und die Abschaffung desselben]

darkwind
Bzgl. Spenden: Was ist dieses Jahr reingekommen, wieviel davon ohne Zweck?

Stephy: Letztes Jahr (mit Wahlkampf) war das Verhältnis 50:50

darkwind
Meine befürchtung mit dem Zentralkonto ist, daß wahrscheinlich Beiträge, die für den LV sind, dann fehlen würden
swanhild
Wir haben auch ab und zu Aktionen für die ein Verwendungszweck vorgegeben wird. Die Verwendungszwecke werden i.d.r. auch verwendet. "Im Bund klappt es gut".

2010 gab es fast nie eine Mitgliedsnummer in den Verwendungszwecken. Heute klappt das.

xpac
habe gerade mal die letzten 30-40 Kontobuchungen angesehen. 1 davon hat keinen Verwendungszweck.
darkwind
Sollte der zentrale Einzug kommen, dann wäre es eine vorranginge Aufgabe, das entsprechend zu propagieren.
Stephy
Konto ist angelegt. Bund bietet es an. Alle Mitglieder können freiwillig ihren Lastschrifteinzug an den Bund geben. Wir können es nicht verbieten.
darkwind
Passiert es denn schon, daß Mitgliedsbeiträge an den Bund überwiesen werden ?
Swanhild
Es gibt das Konto seit einer Woche. Es gibt bereits einen Mitgliedsbeitrag für NRW.
lukas
Mitgliedsbeiträge gibt es vereinzelt an den Bund.
darkwind
Wenn Beitrag zentral eingezogen wird, wird dann automatisch an die unteren Gliederungen weiterverteilt?
Swanhild
In dem moment wo wir buchen, wird es automatisch auf das Konto der entsprechenden Gliederung (KV nicht LV) gebucht. Ich habe auch geplant, das regelmässig öffentlich zu stellen, damit das jeder sehen kann.
darkwind
Wann findet die Mittelberführung statt ?
Swanhild
Geplant ist einmal im Monat zu überweisen.
darkwind
Fallen Kosten für das Konto an (z.b. pro Buchung) ?
Swanhild
Für Zentralkonto fallen keinerlei Gebühren oder Kosten an. Es gibt ein gutes Team, allein 4 LV-Schatzmeister. Ich bin überzeugt, dass wir das ehrenamtlich hinbekommen. Lediglich Rücklastschriftgebühren fallen an.
darkwind
Rücklastschriftgebühren werden durch den Verursacher getragen ?
Swanhild
Noch nicht genau geklärt. Fair wäre es wohl, das dem LV zu berechnen. Geklärt werden muss noch, ob wiederholte Einzüge auf zentraler oder lokaler Ebene gemacht werden sollen.
DSchmidtberg
kümmert sich der Bund auch um das Mahnwesen ?
Swanhild
Es is nicht geplant, daß der Bund das übernimmt.
Lukas
Mahnwesen macht dann Sinn, wenn Buchungen aktuell sind, damit keine falschen Leute angemahnt werden.
der_O
Ist nicht gerade das Mahnwesen das, was hinterher Arbeit macht ?
Stephy
Nö. Mahnwesen wird automatisch aus dem System gezogen, Leute angeschrieben, Beantwortung der Mails macht Arbeit, aber sonst gehts.
der_o
Genau das beantworten der Emails - Sollte das nicht eine zentrale stelle machen ?
Swanhild
Nein, das kann jeder LV machen, weil der Zugang bekommt.
xpac
Wenn was nicht richtig auf dem Konto gebucht wird, ist es nicht vielleicht einfacher, solche Buchungen auf dem Kontoauszug zu finden ?
Stephy
Aktuell können LV-Schatzmeister Buchungen des Bundes nicht sehen. Wie geht das dann, damit man auf Bundes-Buchungen zugreifen kann?
Swanhild
Ein zentrales Team übernimmt die Aufgabe das zu bearbeiten. Das Team hat den entsprechenden Zugang.
xtratobi
Mahnwesen ist lange gewünscht, [wird so aber wieder zum Problem]
Stephy
Habe ich so auch verstanden, die Frage ging aber wohl an Swanhild.
Swanhild
Wenn ein Mitglied seine Nummer angibt, wird es automatisch erkannt und dahin gebucht.

Fehlbuchungen sollten <1% betragen.

Xtratrobi
Der Punkt muss doch geklärt sein. Leute stellen Rückfragen und Leute aus dem LV können das nicht prüfen. Der LV muss um die Frage zu beantworten Zugriff haben.
Swanhild
Der LV hat Zugriff [über die Teile des Teams].
XtraTobi
Wenn im Bund 0% Fehler passieren, dann würde das klappen. Wenn der LV keinen Zugang hat, dann ist das schwer zu klären.
darkwind
Ich hätte auch gerne den Punkt Umzug in eine andere Gliederung geklärt, da die LVs sich untereinander nicht gut verständigen. Wie wird das in Zukunft gebucht ?
Swanhild
Ich bin nicht direkt in der verwaltung tätig, der umzugspool ist abgeschafft. Mein letzter Stand ist, daß es überall klappt, es sei denn es ist NRW beteiligt. Das Problem war bisher, daß nicht zeitnah gebucht wurde. bei dem Zentralkonto wird es so sein, daß zeitnah gebucht wird und der Beitrag landet da, wo das Mitglied gemeldet ist.
Claudia
Da muss ich jetzt was zu sagen, wir hatten 2 Monate keinen Zugriff zum ???
Swanhild
Bin nicht in der Mitgliederverwaltung tätig, kann nur sagen, welche Meldungen bei mir ankommen.

Ich kann nur sagen, was bei mir angekommen ist.

Lukas
Für Aufteilung der Beiträge, um auf Alex Frage zu antworten: Relevant ist der Zeitpunkt der Mitgliedschaft zur Überweisung/Buchung. Ist ein Mitglied also noch nicht umgezogen, dann wird es noch auf alte Gliederung gebucht.
darkwind
Bei allen Fällen vor Bochum war es so ,daß man zumindest für NRW Mitglied nach Aufnahme war und nicht nach Zahlung. Es ist vorgekommen, daß Leute ihre Einzugsermächtigung gegeben aber nicht den ersten Mitgliedsbeitrag bezahlt haben.
Swanhild
12€ muss in der Mitgliederdatenbank eingtragen werden, damit wir das wissen. Für die Einzugsermächtigung müssen Mitglieder so oder so nocheinmal angeschrieben werden. Bei der Gelegenheit könnte man das mit erfragen:
darkwind
Ich bin selber Mitglied des Verwaltungsteams, in gut 50% der Fälle wird der Mitgliedsbeitrag nicht überwiesen, weil die Leute nicht das Kleingedruckte lesen. Je weiter das zentralisiert wird, desto weiter ist man vom Mitglied weg.
Swanhild
Ihr könnt die Zeit bis zum Jahresende ja noch zum "aufräumen" nutzen. Andere LVs haben das bereits getan. Es wäre das einfachste für alle, wenn "ihr" das vorher bereinigen würdet.
Lukas
NRW ist da ggf. ein Sonderfall, dass es da vorkommt, dass man Einzugsermächtigungen hat, die aber noch nie genutzt wurde.
Swanhild
Wir könnten in NRW die Sonderregelung machen, daß wir neue SEPA-Mandate wollen und das online nicht akzeptieren.

Wenn 50% der Datenbestände fehlerhaft sind, dann ist es sinnvoller nochmal nachzufragen.

Stephy
Alex meint nicht fehlerhafte Daten, sondern Mitglieder, die den Erstbeitrag nicht zahlen.
Lukas
Ich geh davon aus, dass die NRW-Daten bzgl. Einzug sehr sauber sind, weil Papier und Unterschriften . Man kann beim Mitgliedsantrag eine Einzugsermächtigung eintragen, die aber nicht für den Einzug des ersten Beitrages genutzt wird.
xpac
Wird das nicht in anderen LVs genauso gemacht ?
Lukas
Mittlerweile ja. NRW Besonderheit war, dass Einzugsermächtigung erst nach erster Überweisung genutzt wird.
xpac
Wie wird es woanders gemacht ?
Lukas
Inzwischen überall so. Der Antrag wird bearbeitet, von der untersten Gliederung bestätigt . Bisher war es so, dass ein unterschriebener Antrag für Mitgliedschaft reicht. Einzugsermächtigung wurde erteilt, aber nie benutzt weil die erste Zahlung nicht getätigt wurde.
Ali
Da gibt es einen Geburtsfehler, ich musste bei einer lokalen Veranstaltung zahlen. Ich Zahle immer bar, wird aber nicht gebucht
Stephy
Gebucht wird schon, auch im Sage.
Ali
Ich kann es sehen weil ich privilegiert bin, aber alle anderen ja nicht.
Stephy
Das ist ein Problem unseres Verwaltungsportals.
darkwind
Im Verwaltungsportal sieht man seinen eigenen Bezahlstatus, wenn es halt gebucht wurde.

Wenn kein Eintrittstermin eingetragen ist, dann wird auf das Datum der Parteigründung zurückgerechnet.

darkwind
Ein Problem sind fehlende DSVs, so bekommt nicht jeder Verantwortliche aus KVs Zugriff.

Wir haben 53 Gliederungen in NRW. Das merkt man auch. Im durchschnitt wird jede Woche ein vorstand gewählt.

niqui
Verstehe ich nicht, weil die Zugriffe nicht exisitieren klappt das nicht ?
darkwind
Ja, weil die Verantwortlichen dann nicht korrigieren können. Verantwortliche haben erst nach einem halben Jahr den notwendigen Zugriff.

Wenn auf einem LV ein Betrag entgegengenommen wird, wird das auch eingetragen. [rückfragen] -> Bei KMVs auch.

niqui
Wo kommen die fehler her ?
Claudia
es mangelt bei vielen an DSVs. Wenn die vorliegen geht es binnen einer Woche. Da gibt es einen etablierten Ablauf. Es reicht [aber] nicht digital.
Lukas
Habe die Hoffnung, daß der neue DSV-Prozess Verbesserung bringt.
Swanhild
Soll wohl in Zukunft in CRM die DSV gespeichert werden.
darkwind
Unser Datenschutzbeauftragter will auch die Schulung nicht mehr jährlich stattfinden lassen.
hilope
Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung das jährlich zu machen.
darkwind
Wenn der Beauftragte das als verbindlich beschliesst, ist das so zu machen.
Swanhild
Sven entscheidet, wie er es durchführt.
hilope
Wenn nrw mitmacht, können wir das "zusammenfahren" und wer eine DSV hat kann dann Zugriff bekommen.
xpac
gibt es aus dem Raum bei den 43 Anwesenden noch Fragen zum zentralen Mitgliedseinzug ?

[ist [eine kurze Weile] nicht der Fall]

Lukas
Kann nur für mich sprechen, aber es macht keinen Sinn, für ein paar wenige dann auch Lastschriften für NRWler anzubieten.
Swanhild
es wäre sinnvoll, wenn NRW seinen Mitgliedern sagt: "Wir bitten dieses konto zu benutzen.". Ob das das NRW oder das Bundeskonto ist, ist "euch" überlassen.
darkwind
Bisher werden die NRW Beiträge auf das NRW Konto geleistet. Wann/wie wird der Bundesanteil überwiesen ?
Swanhild
Laut Bundessatzung wird das quartalsweise abgeführt. Für dieses Jahr hat der Bund eine Abschlagszahlung erhalten. Wir sind im 3. Quartal.
Stephy
die Abschlagszahlung macht mehr als 1 Quartal aus.
niqui
Mich würde Stephys Meinung interessieren.
Stephy
Finde Aspekte gut, habe auch schon mit Swanhild/Team drüber gesprochen. Was mir nicht gefällt/klar ist/Fragen aufwirft: Gebühren die für [Dinge] geplant sind. Grundsätzlich ist es für alle Mitglieder freiwillig.
Swanhild
Das zentrale Beitragskonto als solches werde ich mit ehrenamtlichen Helfern kostenfrei abgewickelt bekommen. Ich hätte auch gerne die Buchhaltung aktuell und biete auch die Dienstleistung an, wenn eine Gliederung mit der Buchung im Rückstand ist .... und deren Buchhaltung würd nach und nach von bezahlten Kräften übernommen. Das ist aber eine zusätzliche Leistung, die zusätzlich erbracht wird und dafür würde ich auch Geld verlangen. Das ist eine Leistung die mit dem Zentralkonto selber nichts zu tun hat.
niqui
Um auf Stephy zu antworten: Ich als Mitglied würde mir wünschen, dass du erst deine offenen Fragen klärst, bevor du auf der NRW-Liste Empfehlungen abgibst. Viele Mitglieder lassen sich ja von deiner Meinung leiten.
Stephy
Dachte ich hätte geklärt, daß ich noch keine Meinung dazu habe:
darkwind
Habe noch eine Frage zu Zinsen auf dem Konto. Gibt es Zinsen ? Wenn ja, wie werden sie verteilt ?
Swanhild
ist nur ein durchlaufendes Konto wo das Geld eingeht und weiterverteilt wird.

Bei der GLS Bank habe ich auch ein Konto wo ich Zinsen bekomme. Auf dem Zentralkonto soll das Geld nicht gehortet werden.

darkwind
Also keine Zinsen.
Lukas
Ist ein Girokonto, in NRW gibt es auch nur Zinsen auf dem Tagesgeldkonto.
Bernd(TH)
Frage zum Thema davor (Dienstleistungen Buchungen für KVs etc.)

Ich bin ja nicht in der Verwaltung. Wie weit ist das schon fortgeschritten?

Swanhild
Es gibt noch keine Ausschreibung, weil ich noch niemanden habe, der seinen Bedarf angemeldet hat. Ohne Bedarf kann ich nicht ausschreiben.
darkwind
Aauf welcher Ebene würde sich die Entlohnung der Buchenden bewegen?
Swanhild
Es kommt drauf an, wieviel das ist. Aktuell habe ich Irmgard auf 450€ Basis beschäftigt. Möglicherweise wird Irmgard im nächsten Jahr ihre Stunden aufstocken und dann hätte sie evtl. Zeit 10 KVs zu buchen. Wenn das mehr werden sollte, ist evtl der eine oder andere Schatzmeister bereit das auf 450€ Basis zu übernehmen. Ist wohl eine Angelegenheit die sich so nach und nach entwickeln wird. Nach den 450€ Jobs kommen auch irgendwann festangestellte Mitarbeiter.
darkwind
Bei dezentraler Verwaltung ist es ehrenamtlich einfacher. Wenn man es zentralisiert geht es auch in einen Bereich bei 40.000 mitgliedern, daß es ein grösserer Apparat von Vollzeitkräften ist.
Swanhild
Verwaltung soll klappen. In dem Moment, wo wir das zentral übernehmen, habt ihr viel mehr Möglichkeiten eure Mitglieder zu beraten und vieleicht nocheinmal eine Spendenaktion zu entwerfen und das Geld besser einzusetzen oder auch die Mahnungen besser zu betreiben. So, daß wir letztendlich alle mehr geld haben. Ich glaube, dass es möglich ist, mit 3-4 Vollzeitbuchhaltern alles (also alle Buchungen bundesweit) abwickeln zu können.
darkwind
Su siehst da durchaus Synergieeffekte ?
Swanhild
Da wird viel automatisierbar sein ? Kontoauszüge direkt importieren und verbuchen. Wir haben viele Massenbuchungen.

Ich sehe da viel Synergieeffekte. Zusätzlich probt der LV Berlin ein Dokumentenmanagementsystem, dass er der Zentralstelle zur Verfügung stellt, wenn das gut genutzt wird, könnte da z.B. der KV-Schatzmeister Bochum seine Kontoauszüge hochladen und das könnte dann von jemand in Bayern gebucht werden. Das ist aber ferne Zukunft. Das wird sich noch nicht 2014 umsetzen lassen.

darkwind
Zusammengefasst heisst das: Wenn zentrales Einzugswesen kommt, dann weitere Stelle neben KV/LV/Veranstaltungen, wo Zahlungen eingehen. Ich bin mir nicht so ganz sicher, daß eine zusätzliche Stelle die Fehlerquellen reduziert. In einer idealen Welt würde es toll laufen. Ich glaube aber nicht, daß wir soweit sind, daß wir das reibungsfrei hinbekommen.
Swanhild
Es wird immer zu kleineren Reibungen kommen. Wir müssen uns aber überlegen, wann wir den Schritt gehen wollen.

[mehrere Stimmen aus dem Raum] Nicht wann, sondern ob.

Swanhild
Einige LV Schatzmeister sind auf mich zugekommen. 2014 kommt SEPA, wir können das selber machen. Wir würden das aber für besser halten, wenn wir uns zusammen tun, damit sich nur einmal diese neuen Wege ausgedacht werden müssen. Darum bin ich dabei, diese Strukturen einzuführen - auf Wunsch von diversen LV-Schatzmeistern.
darkwind
Wir sind nicht die einzige existierenden Partei. Hat jemand anders hier Einblick bei anderen ?

[raum]: vom Bekannten gehört, dass es bei SPD zentral eingezogen wird, aber Gliederungen können auch Geld einnehmen. kA wie das dann gebucht wird. 1:06:40

Stephy
von der Buchhalterseite kann ich vermuten, wie das gehandhalbt wird: Möglichst viel zentral, weil es vereinfacht/beschleunigt.
Swanhild
wir sind dabei das einzuführen. Es gibt diverse LVs die sich dafür ausgesprochen haben. Wir können mit denen anfangen. Wenn es gut läuft kann NRW nächstes jahr dazukommen.
darkwind
Wir müssen in NRW noch Hausaufgaben machen, um das geradezuziehen. Wir wären mit einer zusätzlichen Baustelle überlastet und können nächstes Jahr nochmal drüber nachdenken.
lebrinkma
Glaubst du ,daß wir den Einzug nächsten Januar hinbekommen ?
darkwind
Das lag dieses Jahr an der schlechten Kommunikation zwischen Verwaltung und Schatzmeisterei. Ist schiefgegangen, dieser Fehler ist erkannt und sollte nicht mehr vorkommen.

Halte es auch nicht für gut, im Januar einzuziehen weil da alle einziehen. Februar wäre besser.

Swanhild
Du musst im Januar einziehen, weil ab Februar SEPA Mandate erforderlich sind. Mitgliedsbeiträge werden in dem Jahr verbucht, wo sie fällig sind. Das ist so wegen gleichmäßigem Haushaltsplan.
niqui
Würde gern Alex Frage an Stephy weitergeben, ob es machbar ist, die Einzüge pünktlich im Januar 2014 durchzuziehen.
Stephy
Thema Kommunikationsproblem zwischen Schatzmeisterei und Verwaltung. Die hat nicht stattgefunden. In der Schatzmeisterei konnte ich nichts tun, um das Lastschriftverfahren zu starten. DTAs sind von Verwaltungsleuten geschrieben worden. Das können wir heute ändern, weil ich ein Finanzteam habe, was solche Dinge auch tun kann. Der nächste Schritt ist, daß ich heute weiss, was im letzten Jahr schief gelaufen ist und mich da auf andere Dinge verlassen und vorbereiten kann um das ganze fristgerecht machen zu können.
lebrinkma
Wenn es im Januar nicht klappt haben wir ein Problem
Stephy
Wir haben unterschiebene Genehmigungen

[Diskussion zur Gläubiger-ID]

Stephy
bin kurz weg
Swanhild
Habe inzwischen mehr über die Gläubiger-id gelernt.Ihr müsst eh die ID vom Bund nehmen. In der sind 3 XXX drin. Die können wir selber bestimmen. 010 könnte NRW sein.
Bernd(TH)
Nochmal Frage bzgl. Svens Chat-Beitrag: Zentralkonto in Unternehmen macht Sinn. Parteien wurden nach dem Krieg aus gutem Grund so designt, dass möglichst dezentral finanziert wird.
Swanhild
das Konto lautet auf Piratenpartei Deutschland. Für den zentralen Einzug habe ich ein Team. Da will ich nicht selber mitmischen. Das Team soll das Konto bearbeiten. Das Geld was da reinkommt, soll zügig weiterverteilt werden. Das Geld kommt nicht auf das eigentliche Bundeskonto.
Bernd(TH)
Habe vor Jahren mal einen Beitrag gesehen [...]. Wird durch Bundes-Parteien über Stiftungen umgangen.
xpac
gibt es da evtl. rechtliche Bedenken ?
Swanhild
mir ist im Parteiengesetz keine derartige Regelung begegnet. LVs können selber angeben, wo sie ihr Geld hinhaben wollen.
darkwind
Es gibt durch Art 20 GG u.a. den Leitgedanken, daß soetwas über Bundesländer und Ihre Gliederungen gehandled werden soll. Aber nichts, was das konkret verbieten würde.
xpac
Und wenn Alex keine Vorschrift kennt, die dagegen spricht, will das schon was heissen.
Swanhild
Ich will ja nicht für für euch Geld ausgeben/entscheiden sondern habe das Geld umgehend an euch weiterzuleiten.

Durch den Verteilungsschlüssel im Mitgliedsbeitrag ist geregelt, wem was gehört.

darkwind
Gibts im Finanzrat Ideen dazu, dieses Konstrukt weiter zu gestalten und mehr Dinge darüber abwickeln zu können?
Swanhild
Aktuell noch nicht. Wir sollten mit einem Schritt anfangen und sehen, wie sich der entwickelt. Für den Anfang ist nur der Mitgliedsbeitrag angedacht.
Claudia
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es kein Problem wenn NRW erst nach einem halben Jahr sagt "wir steigen ein".
Swanhild
Letztendlich entscheiden die Mitglieder, wohin sie überweisen. Natürlich könnt ihr sagen, wir sollen eure Einzugsermächtigungen mitwerwalten. Wenn ihr das nicht mehr wollt, bekommt ihr das zurück.
darkwind
Noch ne Frage: In NRW muss der Erstbeitrag manuell überwiesen werden, auch mit Lastschrift. Wird das auch im Zentralkonto so gehandhabt?
lukas
ist vermutlich mit der neuen Regelung schwierig.
darkwind
Eine gegebene Einzugsermächtigung ist gleichbedeutend wie eine eigenständige Überweisung und sollte so dem Anspruch entsprechen, dass das Mitglied aktiv den Erstbeitrag entrichten soll.
Stephy
Wenn Mitglied direkt Einzugsermächtigung ausfüllt, dann könnte man auch den Erstbeitrag einziehen.
Swanhild
Technisch wäre es kein Problem einen monatlichen Lastschriftlauf durchzuführen. Ob wir das wollen müsste man abstimmen.
Claudia
Noch ne Frage: Monatliche Lastschriften fänd ich klasse, weil wir häufiger Einzugsermächtigungen unterjährig reinbekommen, mit der Bitte, Ausstände einzuziehen.

Würde der Bund dann auch Lastschriften usw. verwalten oder wie ist das geplant?

Swanhild
für diese Einzugsermächtung ist das DMS geplant. Das soll uns am 1. Sept. zur Verfügung gestellt werden.

Bei jedem Mitglied soll eingepflegt werden, ob ne EE vorliegt. Beim Einzugslauf wird geprüft, ob ne EE vorliegt und welche Ausstände vorhanden sind und dann entsprechend gebucht. Mit der nächsten Version, die wir im Oktober bekommen werden, wird es möglich sein, daß der LV eine Zahlungsliste vorbereiten kann und wenn der LV diese Liste mit Zentralkonto NRW betitelt, würden wir sehen: "Der LV NRW will mitgliedsbeiträge haben".

xpac
noch Fragen ?
lebrinkma
Wenn NRW nicht daran teilnehmen möchte: Hat NRW schon Vorbereitungen getroffen für SEPA-Einzug?
Stephy
In so fern, daß wir nur noch eine ID beantragen müssen: nein
Swanhild
Wir können eh nur eine Gläubiger ID in Sage hinterlegen. Die hat aber drei Freistellen. Die können individuell belegt werden und dann für Untergliederungen benutzt werden.

Ist vermutlicht nicht so ein grossen Problem, weil sich einige Vorschriften seit Anfang des Jahres schonwieder geändert haben.

Stephy
Das einzige Problem im Moment ist, die aktuellen Lastschriften in Sage zu bekommen.
lukas
Wir haben doch so einen Jörg in NRW
Stephy
Um Lastschrifteinzüge in Sage zu bekommen ?
lukas
Ja
hilope
Kontoverbindungen werden nur in der OfficeLine (Buchhaltung) geführt, das müsste mit Hendrik geklärt werden, ob und wie das automatisch gemacht werden könnte.
niqui
Noch eine frage: Es wird ja angegeben, daß eine Weiterleitung der Beiträge davon abhängt, ob unsere Buchhaltung auf dem laufenden ist:
Stephy
Sa brauchen wir uns keine Sorgen machen
lukas
Wird in NRW KVs treffen, die keine Chance haben, unterjährig zu buchen.
Swanhild
Der beSager wird noch angepasst, KV-Schatzmeister können Sachen in beSager eingeben, das kann dann relativ easy in Sage importiert werden.
Stephy
Das würde ich auch unseren Kreisen gerne zur verfügung stellen. Gehen die Gelder direkt vom Bund an die Kreise, oder verteilt das Land an die Kreise?
Swanhild
Haben wir hin und her überlegt. Im Moment ist der Stand, daß es einfacher ist, wenn wir direkt an die Kreise überweisen.
darkwind
d.h. die gesamten Sachverhalte, wie sie in den LV-Satzungen sind, werden abgebildet ?
Swanhild
Es ist wichtig, daß bei jedem Mitglied die kleinste Gliederung&Schlüssel korrekt hinterlegt ist. Dann passiert die Aufteilung automatisch und dann würde auch der OV seine Anteile korrekt bekommen.
Stephy
Haben wir im Sage hinterlegt. Würde gerne eine Frage aus dem Chat bzgl VKVs aufgreifen: Da passiert i.d.r. garnichts, weil das Geld i.d.r. an den LV geht.
darkwind
Werden VKV-Sachen nicht in Sage gesplittet?
Swanhild
Doch, werden sie.
darkwind
Unterjährige Gründung eines OVs: Fallen ab dem Gründungstermin die Anteile an den OV oder erst im Folgejahr ?
Swanhild
Neugliederungen haben ab dem Folgemonat den anteiligen Anspruch. Das kann aber jeder neue Vorstand wieder anders regeln.
darkwind
d.h. im schlimmsten Fall müsste man auch virtuelle Ortsverbände machen ?
Swanhild
Oder ihr macht das andersrum, daß sich OVs erst ab 100 zahlenden Mitgliedern gründen können.
darkwind
Ich glaube nicht, daß das zulässig ist, müsste ich aber nochmal prüfen.
Swanhild
Man kann sowas auch durch einen Zuschuss der übergeordneten Gliederung regeln.
lebrinkma
Aber den Zuschuss müsste der KV (sofern es einen gibt) treffen.
Swanhild
Die übergeordnete Gliederung müsste das treffen, weil die ja bisher die Anteile vom OV mit eingesammelt hat.
darkwind
also in NRW hatten wir den fall, daß es OV und KV gab
Swanhild
Das kann man im Einzelfall am besten mit irgendeinem Zuschuss regeln und dann bekommt man das relativ einfach abgewickelt.
Stephy
noch Fragen ?
darkwind
Wir haben hier ja einige LVor-Mitglieder. Wie sehen die das ?
Ali
Da ich die Diskussion hier nicht komplett mitgehört habe, möchte ich mich jetzt dazu jetzt nicht äussern.
Stephy
Wie ist denn die Stimmung hier im Raum ?
darkwind
Ich spreche mich dagegen aus. Wir haben noch zuviele Hausaufgaben, noch eine Stelle wo Fehler passieren können.
bertram
Kannst du die Frage konkret stellen (als ja/nein) ?
Stephy
Bist du für den zentralen Mitgliedseinzug ?
betram
dafür
xpac
Keine grosse Überraschung: dafür
Stephy
bzgl. Alex/Darkwind: wenn das vom Bund gemacht wird hat das mit unseren alten Baustellen nix zu zun. Wir bekommen nicht mehr Arbeit, dadurch dass das an den Bund abgegeben wird.
xpac
[in dem Team] sind ein paar enagierte NRWler, die auch ein paar Probleme identifiziert haben und sich da viele Gedanken zu gemacht haben. Dieses Team wird auch vom Lukas geleitet, den auf dem LPT einige gerne als Schatzmeister gewählt hätten.
Swanhild
Der, der die Arbeit davon hat oder nicht hat, die sollten das primär entscheiden, denn die müssen das erledigen und verantworten.
darkwind
Neben dieser pragmatischen Frage ist natürlich auch noch die politische/philosophische Frage, ob wir diesen zentralen Weg einschlagen wollen.
xpac
Es wäre vielleicht geschickter, wenn der Lavo das beschliessen würde, damit der LaVo das ggf. auch wiederrufen kann.
darkwind
Das ist eine Frage, wie geschickt der Antrag auf dem LPT formuliert ist.
lebrinkma
Ich sehe das nicht als politische sondern als Verwaltungsfrage. Die Verwaltung muss damit leben können.
xpac
Gibt es noch andere Fragen aus dem Raum ?
balli
Ich haben eben zuviele "wenns" und "aber" gehört, deswegen im moment dagegen
darkwind
Noch ne Frage (welch Überraschung): In der letzten LaVo-Sitzung standen Gebühren zur Diskussion. Ist das aktuell?
Swanhild
Zur Zeit keine Gebühren absehbar, weil genug ehrenamtliche Kräfte. Nur wenn sich keine Leute mehr finden, die das ehrenamtlich machen, müssten bezahlte Kräfte kommen, die dann finanziert werden müssten.
solsken
Du stellst sehr ab, auf diese Buchungen und dass das mit Ehrenämtlern passieren kann. Kannst du nochmal erläutern wofür da Leute gebraucht werden.
Swanhild
Ein Thema: Zentralkonto Mitgliedsbeitrag, Synergieeffekte, da kann man das relativ easy ehrenamtlich machen.

Das andere Thema ist die Buchhaltung als solches, die jede Gliederung [zu machen] verpflichtet ist. Dieses Jahr wird es auch schon knapp mit dem Rechenschaftsbericht. Wenn es Kreischatzmeister gibt, die sich nicht um die Buchhaltung kümmern aber trotzdem Geld ausgeben möchten, dann biete ich ich diese Dienstleistung an. Das wird aber nicht kostenlos sein.

solsken
Wenn das sämtlichen Untergliederungen angeboten werden soll, ist das ja ein nicht abschätzbares Maß an Arbeit. Was denkst du, wieviele Leute da notwendig wären ?
swanhild
Wir haben gut 200 Gliederungen. Es ist aber so, daß bei Kreisschatzmeistern mit wenig Mitgliedern vielleicht 20 Buchungen im Jahr anfallen. (auf einen durchschnittlichen KV bezogen)

Mit 4 Vollzeitkräften könnten wir die gesamte Buchhaltung erledigen.

balli
Dann sind das für mich 120k€ im Jahr für vier Vollzeitkräfte. Ich mache den Vorschlag: Wenn ihr das mit anderen Ländern machen wollt: bitte gerne. Ich bin für NRW dagegen.
xpac
Das ist ja auch ein zusätzliches Angebot, wo jeder KV für sich entscheiden kann, ob er das möchte.Bis jetzt gibt es keine einzige Anfrage
niqui
Auch überdenken, dass dieses Thema nicht aus dem nichts kommt. Es ist August, am 31.3 sollten Untergliederungen fertig sein, danach LVs, bisher im August sind grade 4 LVs fertig, viel steht noch aus, und wir werden voraussichtlich erst wieder kurz vor Silvester fertig. Daher das Angebot, diese Aufgabe abzugeben, damit das nicht noch mal passiert.
Swanhild
In diesem Jahr ist es so, daß 4 LV-Schatzmeister fertig sind. 3 davon haben schon den nächsten LV "am Wickel" weil diese LVs aus Gründen ihren Rechenschaftsbericht nicht selber erstellen können. Aktuell passiert es auch schon, daß diese Schatzmeister für andere LVs arbeiten.

Ich will das nicht immer auf die fleissigen ehrenamtlichen Schatzmeister abwälzen. Wer es nicht selber hinkriegt, muss halt dafür bezahlen.

darkwind
Warum der Sinneswandel, daß Ehrenamt schlecht ist ?
Swanhild
Weil wir jedes jahr bangen, ob der Rechenschaftsbericht termingerecht fertig wird.
darkwind
Da gibts Verlängerungen (3 Monate)
Swanhild
Verlängerung brauchen wir eh, reicht trotzdem nicht.
darkwind
Angenommen wir gehen den zentralen Weg, dann haben wir §24 5 zum Teil erledigt.

Ganz befreien ist blauäugig.

lebrinkma
Es gehen einem die Einnahmen aber nicht verloren, weil die dann beim Bund eingebucht werden. Wenn ein LV aufgelöst werden muss, weil er mit seinem Bericht nicht fertig wird hat der Bund trotzdem noch die Einnahmen dafür.
darkwind
Ein LV wird nicht aufgelöst, da kannst du dir sicher sein.
Stephy
Ich möchte was dazu sagen, daß der Rechenschaftsbericht für NRW noch nicht fertig ist. Ich weiss nicht, ob den Anwesenden bewusst ist, was ich bis dato aufgearbeitet habe und noch imer aufarbeite und dass ich nicht in Vollzeit nur für die Schatzmeisterei arbeiten kann.
balli
Dir macht auch keiner einen Vorwurf
niqui
Das ist vielleicht auch ein Problem der Intransparenz, aber ein anderes Thema. Fragen hier sind gut und wichtig, aber man muss auch mal festhalten, dass viele Fragen von Leuten kommen, die es doof finden aber in der Verwaltung nicht mitarbeiten.

Wenn wir sagen, wir machen das garnicht, habe ich Sorgen wann das wieder aufgegriffen wird.

balli
Was mir fehlt ist - bin kein Schatzmeister und kein Vorstand - ist der kurze Dienstweg, jemand mal eben zu sagen, hey, da fehlt noch was.
Swanhild
Geht immer noch. Es ist ein kurzer Dienstweg die Listen anzufordern

Die Akkreditierungslisten kommen ja auch aus Sage und in dem Moment wo zeitnah verbucht wird, sind ja die Beiträge drin.

lebrinkma
Glaube, es gibt immer noch das Problem, wenn Leute bar auf Veranstaltungen bezahlen. Das läuft noch nicht ganz rund.
Swanhild
Sie müssen den Beitrag unverzüglich an den LV weitergeben und das muss kommuniziert werden.
lebrinkma
Weiss nicht ob das flächendeckend geschieht.
Stephy
Glaube schon, wir bekommen viele Emails deswegen
Balli
Habe das nach meiner Rechnungsprüfung angemahnt, dass eben diese Gelder "von unten" nicht weitergeleitet wurden.
darkwind
Wenn Festanstellungen ausgschrieben werden, gehe ich davon aus, daß das ein anonymisiertes Verfahren ist !?
Swanhild
Soweit bin ich noch nicht. Erstmal müssen die Aufträge da sein.
solsken
Die Frage könnte man doch schon jetzt beantworten.
Swanhild
Habe mir noch keine Gedanken dazu gemacht. Daher wäre eine Antwort jetzt unehrlich.
xpac
noch Fragen zum Beitragskonto ? Jetzt... Bitte
Swanhild
Ich danke für den sachlichen Diskussionsabend und die Diskussionsrunde und verabschiede mich.

[Raum]: Tschüss

niqui
Wie ist der weitere Ablauf? Freitag?
Stephy
Freitag wird das auf der RL-LaVo-Sitzung besprochen, wird auch gestreamt.
darkwind
Wie ist der Rückkanal, normalerweise kann man ja im "Sprechen" Raum sprechen ?
Stephy
Es soll genauso sein, wie in jeder anderen Sitzung auch.
Ali
Da müssen wir auf die Technik vor Ort vertrauen.
solsken
habe gehört, ihr seit nicht mit eigenem Rechner da.
Ali
Kannst gerne meinen Rechner von zuhause da hinschleppen [...]
lebrinkma
Arndt geht davon aus, daß jeder seinen Laptop mitbringt und mit Headset online geht.

[Diskussion um technische Umsetzung der LaVo-Sitzung]

xpac
noch fragen zur Sprechstunde ?
volkerneubert
Was macht das Geld von denkselbst (Ticket #79434 -> vermutlich falsch, schon im Mai erledigt - #87420)
xpac
Ticket ist zum Vorstand verschoben weil der Betrag höher war, als genehmigt

[arbeit im Hintergrund]

Stephy
Versandkosten & Kosten für telefonisches avis waren nicht klar.
Volkerneubert
Die Druckerei verlangt diese kosten [avis] jetzt.

Wir sind von 1 Adresse ausgegangen, jetzt sinds 8, kostet mehr Stephy: weitere Fragen ?

dc6jgk
Hinweis auf 2. vorabgestellte Frage:

Paranoia

Werde es zu 95 % am Mittwoch nicht schaffen, selber in die Sprechstunde zukommen. Würde mich freuen, wenn jemand übernimmt.

Frage

Satzungsfrage: http://www.piratenpartei.de/partei/satzung/ Betrifft: Abschnitt B: Finanzordnung >B. MITGLIEDSBEITRAG > § 6 Aufteilung Mitgliedsbeitrag > (1) Der Mitgliedsbeitrag ist vom zuständigen Landesverband aufzuteilen. 40% des Beitrages erhält der Bundesverband.

Wenn Swanhild nun 5 % Gebühren für das Beitragskonto ins Spiel bringt, die ja nun an den Bund gehen, würde das nicht heißen, dass für alle anderen der Beitrag auf max. 35 % sinkt, solange § 6 (1) der Finanzordnung nicht durch einen Bundesparteitag anderweitig angepaßt wurde?

Antwort

xpac: steht im Wiki, die 2% werden von allen gleich abgezogen. Der Rest wird nach Schlüssel verteilt.

Nächster Termin


Wer: Schatzmeister NRW
Wo: Wir treffen uns in Mumble. Link: Mumble.svg
Wann: Mi den 09 Oktober 2013 um 20:30
Ansprechpartner: Stephy
Termin eintragen


So, das war's. Rechtschreibfehler dürfen gerne berichtigt werden, wenn inhaltlich Essenzielles fehlt, bitte ergänzen. Bei Unklarheiten bitte die Diskussionsseite für Nachfragen nutzen.

Protokoll erstellt von: dc6jgk
Protokoll abgezeichnet von: