Benutzer:Kandalf

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Kandalf.jpg
Persönlich
Name: Stefan D Müller
Nick: Kandalf
Wohnort: Hüttlingen
Berufl. Qual.: Künstler, Gelernter Maler
Familienstand: In einer Beziehung
Geburtstag: 1988
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 02.2012
Landesverband: Baden-Württemberg
Bezirksverband: Stuttgart
Stammtisch: Aalen, Ellwangen
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Anschrift: Schillerstr 37 73460 Hüttlingen
Mail-Adresse: stefan.mueller@piraten-bzv-stuttgart.de
Twitter: https://twitter.com/LcsKandalf
Facebook: lcskandalfDatenschutzhinweis
Ich bewerbe mich für eine Direktkandidatur zur 18. Bundestagswahl im Wahlkreis 270 (Aalen – Heidenheim)

Fragen an mich per:

Zu meiner Kandidatur:
Gleich vorab: Ich bin noch nicht lang Pirat. Eingetreten bin ich im Februar 2012 doch wenn ich etwas anpacke mach ich es richtig und so kam es, dass ich mich intensiv mit unserer Partei beschäftigt habe. Dadurch habe ich viele Kilometer zurückgelegt und durfte so viele tolle Menschen kennenlernen. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei all den vielen Piraten bedanken, die immer ein offenes Ohr für mich haben und mir bei Fragen und Problemen weiterhelfen. Mittlerweile trau ich mir einiges zu, unter anderem auch die Direktkandidatur zur Bundestagswahl.

Bevor ich Pirat wurde habe ich mich oft gefragt weshalb viele Gesetze so unlogisch und teilweise unmenschlich sind. Ich habe mich gefragt,

warum ich ins Gefängnis kommen kann, wenn ich ein Musikstück herunterlade ? Warum meine Daten von der Gemeinde verkauft werden ? Wieso es so viele Menschen gibt, die hart arbeiten und nichts oder so gut wie nichts dafür bekommen (Ehrenämter, Pflege, Erziehung) Warum einige Berufsgruppen unverhältnismäßig wenig Lohn bekommen? Warum unser wichtigstes Gut, die Bildung, so wenig gefördert wird? Warum die Regierung so etwas schwachsinniges wie Netzsperren einrichtet? Und noch viele andere..............

Als dann aber Acta kam fühlte ich mich in die Ecke getrieben und ich bemerkte, dass es nichts bringt sich nur über Dinge zu ärgern. NEIN! Ich wollte die Sache selbst in die Hand nehmen und alles dafür tun, damit dieser Schwachsinn ein Ende nimmt. So kam ich zu den Piraten. Was darauf folgte hätte ich nie zu träumen gewagt. Von zu Tag wurde es geiler ich wusste einfach ich bin in der richtigen Partei!

Mittlerweile hat sich einiges getan. Es ging steil bergauf. Berlin, Saarland, Schleswig Holstein und NRW. Die Piraten erreichten bis zu 15% in den Umfragen und das ohne ein Vollprogramm. Doch dann kam der “Fall”. Wir haben uns in oft sinnlosen Streiterein und Debatten verzettelt, fühlten uns gezwungen, ein Vollprogramm aufzustellen und bauten einen Bullshit nach dem anderen.

Ich möchte in den Bundestag damit ich unsere Kernthemen, die uns soweit gebracht haben, durchzusetzen, aber auch um für bessere Arbeitsverhältnisse einzustehen. Ich fordere strikte Trennung von Kirche und Staat, Förderung von Kunst und Kultur, Reformierung unseres Gesundheitssystem und Ausbau von STAATLICHEN Kindergärten, Kitas, und Schulen.

Ich bin totaler Fan von Themenbündnissen, weshalb ich bei anderen Themen eine Zusammenarbeit mit den anderen Parteien anstrebe, denn unsere Kernkompetenz ist nach wie vor die Netzpolitik. Was Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftpolitik angeht können wir noch einiges von den anderen Parteien lernen. Das bedeutet aber nicht, dass wir politische Positionen übernehmen sollen, ohne sie an unsere ideale anzupassen.

Kontakt

Stefan@kandalf.de

Mobil: 015201496138

Ich bin Telefenisch zu erreichen: In geraden Kalenderwochen von 09:00 - 13:00 Uhr In ungeraden Kalenderwochen von 14:30 - 23:00 Uhr


Über mich

Ahoi,

Ich bin Stefan Müller (Kandalf) bin 23 und Arbeite in einer Verzinkerei ich bin dort Qualitätsprüfer und Lagerist. Gelernt habe ich allerdings Maler, leider kann ich diesen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben.

Meine eigentliche Berufung ist allerdings die Kunst, genauer gesagt bin ich Digital-Artist allerdings stelle ich all meine Werke unter Creative Commons Lizenzen jedem zur Verfügung, weshalb ich damit auch kaum Geld verdienen kann, doch es geht hier um Kunst und nicht ums Geld.

Zur Piratenpartei bin ich durch die Acta Demos im Februar 2012 gekommen ich habe selbst eine Demo in Aalen mit 200 Teilnehmern mit Organisiert und war davon begeistert zu was die Piratenpartei im stande ist zu leisten.

Stammtische

  • Aalen
  • Schwäbisch Gmünd
  • Ellwangen