Benutzer:Bluedroid

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Roy.jpg
Persönlich
Name: Roy Siek
Nick: Bluedroid
Wohnort: Witten
Berufl. Qual.: Solution Architect
Tätigkeit: IT-Infrastrukturlösungen und Services entwickeln
Familienstand: Verheiratet, eine Tochter und liebe meine Familie!!!
Geburtstag: 13. August
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Eintrittsdatum: 2.6.2012
Mitgliedsnummer: 37720
Landesverband: Nordrhein-Westfalen
Stammtisch: '
Kontakt
Webmail: Form-Mailer


So, da bin ich nu' als Pirat!

Und da ich aus'm Ruhrpott komme sag ich:"Tach ers' mal an euch alle und danke das ihr euch die Zeit nehmt euch meine Seite einfach mal anzuschauen!"

Erstmals in meinem Leben habe ich das Gefühl tatsächlich die Interessen von uns normalen Menschen in diesem Land in einer Partei vertreten zu können.

Und mein lieber Herr Gesangsverein, was habe ich mir schon anhören müssen, weil ich nun ein "Pirat" bin (seit 2.6.2012)!

Sehr wüste Vorstellungen herrschen da vor, wofür Piraten stehen wenn ich mit Kollegen/innen, Freunden und Leuten auf der Straße spreche, aber wenn man dann mal die Gelegenheit dazu bekommt den Menschen erklären zu dürfen, welche Ziele und vor allem welche Werte die Piraten vertreten, sieht es plötzlich ganz anders aus und der Wind dreht sich dann sehr oft.

Und genau das finde ich richtig gut an den Piraten ... frech, neu und provokativ werden Themen angeschnitten und einfach mal aus einer vollkommen anderen Perspektive betrachtet als es üblich ist und plötzlich denkt der eine oder andere auch mal in eine weitere Richtung.

Und noch viel wichtiger: Es werden mehr Bedürfnisse der Bürger bei den Piraten berücksichtigt und nachgefragt, als es in allen anderen Parteien zusammengenommen.

Als "kleines Licht", wie 99% aller Bürger im deutschen Staat, habe ich viele Situationen meiner Mitmenschen erlebt und auch selbst erfahren müssen, bei denen ich mich förmlich ohnmächtig und machtlos gefühlt habe, weil ich genau wusste: Was die da oben jetzt gerade entscheiden wird passieren, weil meine Meinung nur solange zählt, bis ich meinen Wahlzettel in die Urne geworfen habe. Danach sind meine Ansichten vier Jahre lang nicht mehr gefragt!

Bitte sagt mir ob ihr das anders seht, aber das ist exakt so wie ich und alle die ich persönlich kenne und danach frage, es genauso sehen.

Als eine Mitmachpartei fragen die Piraten nicht in welcher Partei Du bist, oder ob Du zu Ihnen gehörst, sondern nur einfach mal ob Du Deine Meinung nicht Lust hast sie mit einzubringen.

Ist das nicht einfach grossartig?

Das ist etwas, das in allen Ländern um uns herum in Europa fast völlig üblich ist, nur eben bei uns in Deutschland bisher nicht und genau daran arbeiten die Piraten.

Und das möchte ich unterstützen und meinen Beitrag dazu leisten!

In diesem Sinne verbleibe ich euch mit piratischen Grüßen

   Roy

P.S.: Natürlich ist es schwer mit all den vielen Meinungen und Strömungen einen Konsenz zu finden und ich denke auch, dass dies ein Grund ist warum sich die Piratenpartei nicht so starr definieren läßt wie die klassischen Parteien, denn jeder Gedanke ist zulässig (sofern er die Grundrechte unserer Republik nicht verletzt) und wird beachtet. Und die daraus bedingte Dynamik ist in einem festen Wahlprogramm nur schwerlich festzuhalten.