BY:Mittelfranken/KV Nürnberger Land/Gründungsprotokoll

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll – Gründung Piratenpartei Kreisverband Nürnberger Land

  • Datum: So 18.12.2011
  • Zeit: Versammlungsbeginn 14:00
  • Ort: Gasthof Himmelsleiter
  • Altdorf, Silbergasse 4
  • Anzahl akkreditierter Piraten: 13
  • Namensliste: Anhang A
  • Gäste: wurden zugelassen
  • Start: 14:22

Begrüßung

  • Begrüßung durch den Stellvertretenden Vorsitzenden des Bezirksverbandes Mittelfranken Christian Kubisch und anschließende Begrüßungsrede des Landesvor-sitzenden Stefan Körner.

Beschluss der Geschäftsordnung

  • Vorgeschlagene Geschäftsordnung wurde einstimmig angenommen.

Wahl der Versammlungsämter

Wahl der Versammlungsleiter

  • Patrick Linnert, einstimmig angenommen
  • Mark Huger, einstimmig angenommen

Wahl des Protokollführers

  • Klaus Hasselberger, einstimmig angenommen

Mark Huger übernimmt die Leitung der Versammlung.

Beschluss der Tagesordnung

einstimmig angenommen.

Vorstellung der Satzung

  • Kristian Biss stellt den von den Piraten aus dem Nürnberger Land ausgear-beiteten Satzungsentwurf vor. Anhang B
  • Es folgt eine Aussprache über die Satzung.
  • Die Satzung verweist in vielen Punkten auf die Satzung der nächsthöheren Gliederung – der Satzung des Bezirksverbandes Mittelfranken.

Beschluss der Satzung

  • Einzelabstimmung über folgende Punkte
    • §1 Abs 2: Anregung von Stefan Körner - in §1 Abs 2 folgenden Satz aufzunehmen: „Die Verwendung des zusätzlichen Namens Piratenpartei Nbg-Land ist zulässig.“ - wird einstimmig angenommen.
    • §1 Abs 3: Alternative 3 mit dem Wortlaut: „Der Sitz des Kreisverbandes ist der Wohnsitz der/des amtierenden Vorsitzenden des Kreisver-bandes.“wurde einstimmig angenommen.
  • §1 bis §8: wurden nach den obigen Änderungen einstimmig angenommen.
    • §9 Abs 2: „Die Gründungsversammlung tagt nur einmal, und zwar am 18.12.2011 in Altdorf.“ wird in die Satzung aufgenommen. Der Beschluss wurde einstimmig angenommen.
    • §9b Abs 2: Die zweite Alternative mit dem Wortlaut „Auf Beschluss des Parteitages können zusätzlich bis zu zwei Beisitzer gewählt werden.“ wurde einstimmig angenommen.
  • §9 bis §15: wurden nach obigen Änderungen einstimmig angenommen.

Beschluss über die Anzahl der Beisitzer

  • Wie in §9b Abs 2 gefordert - werden von der Versammlung die Anzahl der Beisitzer festgelegt.
    • Die Mehrheit entscheidet sich für einen Beisitzer.

Wahl des Wahlleiters

  • Patrick Linnert tritt vom Amt des Versammlungsleiters zurück.
  • Als Wahlleiter wird Patrick Linnert vorgeschlagen.
    • Der Vorschlag wird einstimmig angenommen.
  • Patrick Linnert schlägt Tobias Rudert und Daniel Gruber als Wahlhelfer vor. **Dieser Vorschlag wird einstimmig angenommen.

Wahl des Vorstandes

Vorsitzender

  • Vorschlag: Christian Kubisch
    • Christian Kubisch stellt sich vor und beantwortet anschließende Fragen.
  • Der Versammlungsleiter übergibt an den Wahlleiter: Patrick Linnert.
  • Der Wahlleiter fragt nach weiteren Kandidaten.
    • Keine weiteren Kandidaten.
  • Die Abstimmung über den Vorsitzenden erfolgt über Wahlgang #1.
    • Die Auswertung über die Wahlhelfer ergibt 13 gültige Stimmen für

Christian Kubisch. Christian nimmt die Wahl an.

Stellvertretender Vorsitzender

  • Vorgeschlagen werden: Robert Trabandt und Michael Ceglar.
    • Robert Trabandt stellt sich vor und beantwortet anschließende Fragen.
    • Michael Ceglar stellt sich vor und beantwortet anschließende Fragen.
  • Patrick Linnert fragt nach weiteren Kandidaten.
    • Keine weiteren Kandidaten.
  • Bei der anschließenden Abstimmung über Wahlgang #2 stimmen von den 13 gültigen Stimmen 10 für Robert Trabandt und 3 für Michael Ceglar.
    • Robert Trabandt nimmt die Wahl an.

Schatzmeister

  • Vorschlag: Michael Ceglar.
    • Michael stellt sich vor und beantwortet anschließende Fragen.
  • Der Wahlleiter Patrick Linnert fragt nach weiteren Kandidaten.
    • Keine weiteren Kandidaten vorhanden.
  • Abstimmung über Wahlgang #3. Die Auswertung durch den Wahlleiter ergibt bei 13 gültigen Stimmen und einer Enthaltung 12 Stimmen für Michael Ceglar.
    • Michael nimmt die Wahl an.

Beisitzer

  • Vorschlag: Hans-Joachim Bock
    • Hans-Joachim – Hajo stellt sich vor und beantwortet die ihm gestellten Fragen.
  • Der Wahlleiter fragt nach weiteren Kandidaten.
    • Keine weiteren Kandidaten.
  • Die Abstimmung über Wahlgang #4 bei 13 gültigen Stimmen ergibt 12 Stimmen für Hans-Joachim Bock. Eine Enthaltung.
    • Hans-Joachim Bock nimmt die Wahl an.

Ämterkumulation

  • Da Christian Kubisch noch bis zum nächsten Bezirksparteitag im Januar noch stellv. Vorsitzender des BzV Mittelfranken ist, wird die Versammlung gefragt, ob sie mit dieser Ämterhäufung einverstanden ist.
    • Christan Kubisch erklärt, dass er nicht plane, bei den Wahlen zum Bezirksvorstand im Januar 2012 anzutreten.
  • Die Versammlung erklärte sich daraufhin einstimmig mit der Ämterkumulation bis zum nächsten Bezirksparteitag einverstanden.

Wahl des Kassenprüfers

  • Vorgeschlagen werden:
    • Erich Turnwald-Kurtz und Gerhard Fenderl.
  • Die beiden Kandidaten wurden einstimmig angenommen.

Programmanträge

  • Nummer P1
    • Antragsteller: Robert Trabandt
    • Titel: „Neue Transparenz wagen“
  • Der Antrag wurde bei 1 Enthaltung 12-stimmig angenommen.

Sonstige Anträge

Nummer S1

  • Antragsteller: Kristian Biss
  • Titel: „Nächste Vorstandswahlen Q4/2012“
    • Es beginnt eine Diskussion über den Antrag.
    • GO-Antrag auf Meinungsbild von Christian Kubisch: „Vertraut Ihr dem Vorstand bei der Entscheidung - den nächsten Kreisparteitag im Zeitraum zwischen Oktober 2011 und Februar 2012, auf einen günstigeren Zeitpunkt zu legen – auch wenn die Amtsdauer dann über einem Jahr liegen würde“.
    • Das Meinungsbild zeigt sich eindeutig positiv.
  • Der Antrag wird daraufhin von Kristian Biss zurückgezogen und nicht übernommen.


Nummer S2

  • Antragsteller: Kristian Biss
  • Titel: „Piratiges Selbstverständnis“
    • Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Schlusswort des Vorsitzenden

  • Antrittsrede Christian Kubisch



Ende der Versammlung

Versammlungsende 16:00 Uhr