BY:Kaufbeuren-Ostallgäu/KV/Kreisparteitag 2014.1/SA02

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tango-preferences-system.svg Dies ist ein Antrag für den Kreisparteitag Kaufbeuren-Ostallgäu 2014.1. Das Sammeln und Diskutieren von Argumenten für und gegen den Antrag ist auf der Diskussionsseite möglich

Wende dich bei Fragen und (als Antragsteller) Änderungswünschen an ein Mitglied des Vorstands.

Antragsübersicht

Antragsnummer SA02
Einreichungsdatum debug=0
Der Datenwert „{{#dpl:“ enthält einen Gedankenstrich oder andere für die Interpretation der Datumsangabe ungültige Zeichen.
Antragsteller

Benutzer:BastianH

Antragstyp Sonstiger Antrag
Schlagworte Kreisparteitag, KF-OAL, Freifunk, Kaufbeuren, Altstadt
Datum der letzten Änderung 23.03.2014
Status des Antrags

-

Abstimmungsergebnis
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: convert-im6.q16: unrecognized color `linearGradient22179) rgb(0, 0, 0' @ warning/color.c/QueryMagickColorCompliance/2766. convert-im6.q16: non-conforming drawing primitive definition `fill' @ error/draw.c/RenderMVGContent/4301.
Angenommen

Antragstitel

Freifunk in Kaufbeuren - virtuelles Beleben der Innenstadt

Antragstext

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes möge beschließen:
(1) Wie im Wahlprogramm für Kaufbeuren beschlossen setzt sich der Kreisverband KF-OAL auch jenseits der Wahlen für ein frei verfügbares W-LAN-Netz in der Innenstadt Kaufbeurens ein und verfolgt die Einrichtung eines solchen aktiv.
(2) Zum Zwecke der Errichtung einer innenstadtweiten W-LAN-Abdeckung sucht der Kreisverband das Gespräch mit Anwohnern und Geschäftsinhabern, sowie mit der Stadtverwaltung. Der Kreisverband stellt erarbeitete Konzepte für eine sichere, transparente und freie Verfügbarkeit von Funknetzen im Altstadtbereich vor und steuert Expertise bei Einrichtung und Planung bei.

Antragsbegründung

Die Kaufbeurer Altstadt steckt in der Krise - der Wohnungsleerstand ist besorgniserregend, bei der Ladenverteilung sieht es kaum besser aus, die Besucherfrequenz sinkt und nun stehen auch noch großflächige Renovierungsarbeiten an. Kurzum: die Struktur ist alt, marode, erneuerungsbedürftig. Infrastruktur, wie Kanäle, Stromleitungen oder auch Straßenbelag und Parkmöglichkeiten haben schon bessere Zeiten gesehen. Es wird Zeit, dass das 21. Jahrhundert auch in unserer historischen Altstadt anbricht. Wir sprechen hier nicht von der Zerstörung des historischen Stadtbildes, sondern von der Steigerung der Lebensqualität und der Attraktivität eines zentralen Bereiches unseres Stadtlebens. Auch in anderen Städten ist mit Erfolg und viel Zuspruch bereits ein für jeden zugängliches W-LAN realisiert worden. Die Verfügbarkeit von Internet ist nicht nur ein Standortfaktor, sondern zu einem festen Teil unseres Alltags geworden. Wir beklagen, dass die Innenstadt ausstirbt - wieso also nicht etwas dagegen tun und sie wiederbeleben? Piraten haben die Expertise. Die Kosten sind gering, der Aufwand ist überschaubar. Der Nutzen? Liegt auf der Hand. Wenn Ladenbesitzer, Anwohner und Stadt zusammen mit den Piraten Hand in Hand arbeiten kann dieses Projekt noch vor der großen Renovierung beginnen. Der Antrag ist modular gestellt, falls jemandem Modul 2 zu weit gehen sollte (dann nur 1) oder wir allgemein für den gesamten KV (dann nur 2) selbiges beschließen wollen.

Piratenpad

  • ohne