BY:Bezirksverband Oberbayern/2-TreffenKVsLKs

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier die Zusammenfassung vom zweiten Treffen der Kreisverbände, Landkreis und des Bezirksverbandes Oberbayern:

Um uns auf den Wahlkampf vorzubereiten haben wir uns in 4 Teams aufgeteilt:

  • Thema Wahlen - Plakate, Infostand, Flyer etc.

Ansprechpartner: Daniel Seuffert : DS@praxis123.de

  • Thema Bezirkspolitik - Wie kriegen wir ein gemeinsames schlüssiges Programm für den Bezirk Oberbayern?

Ansprechpartner: Thomas G. Weigert : thomas.weigert@members.piratenpartei-bayern.de

  • Thema Finanzen - Fundraising, Finanzierung von Flyern, Wirtschaftsplan etc.

Ansprechpartner: Klaus Jaroslawsky : klaus.jaroslawsky@geldpiraten.de

  • Thema Pressearbeit - Alles rund um das Thema Presse in Oberbayern

Ansprechpartner: Olaf Konstatin Krueger leakadealer@m-publishing.net

Protokoll des zweiten KV treffens am 15.12.2012

Willkommen auf dem zweiten Treffen der Kreisverbände! Inhaltsverzeichnis:


Anwesend:

  • BzV - Validom
  • BzV - Manfred Plechaty
  • BzV - Klaus Jaroslawsky
  • BzV - Olaf Konstantin Krueger
  • BzV - Arnold Schiller
  • BzV - Christopher Morgenstern
  • KV München - Holger van Lengerich
  • KV München - Rebecca Wißner
  • KV München-Land -Daniel Seuffert
  • KV München-Land -Klaus Segatz
  • KV München-Land -Birgit Hoffmann
  • KV Rosenheim - Thomas G. Weigert
  • KV Rosenheim - Bernhard Häusler
  • KV Traunstein - Martina Wenta
  • KV Traunsteun - Johannes Schmidt
  • LK Bad Tölz Wolfratshausen - Nils Brandt
  • KV Weilheim Schongau - Julian Wagener
  • KV Weilheim Schongau - Alexander Neumeyer
  • KV Ebersberg - Maren Kammler
  • KV Ebersberg - Thomas Schmidt-Behounek
  • LK Erding - Stefan Lorenz
  • KV Dachau - Dirk Hohmann
  • LK Neuburg-Schrobenhausen - Klaus Toll
  • KV Freising - Franz Josef Bachhuber
  • KV Mühldorf - Hans Peter Rotter
  • KV Ingolstadt - Jens Stomber
  • KV Ingolstadt - Andi Popp
  • KV Fürstenfeldbruck - ron
  • KV Fürstenfeldbruck - Nummer 2


Intro:

Vorstellung und Willkommensworte von Vali Sammlung der Erwartungen:

  • Eine gemeinsame Wahlkampfstrategie zu entwickeln
  • Welche Themen wollen wir im Wahlprogramm forciereen?
  • Besseres Kennenlernen
  • Input zu Wahlkampf und Finanzen
  • Einen Fahrplan zum Bezirkswahlprogramm
  • Wer kann was zum Wahlkampf beisteuern
  • Wie bekommen wir Unterstützung von anderen Piraten?
  • Eckpunkte der Strategie feststecken
  • Über neue Ideen erfahren
  • Entgegenwirken zum Ruf der Chaotenpartei
  • Eine Gemeinsamkeit in der Außenwirkung erreichen
  • Bezirkspolitik
  • Improvisation
  • Die Piratenpartei als Gruppe zu stärken
  • Informationsaustausch
  • Teambuilding für Wahlkampf
  • Organisatiorische Koordination / Ressourcenplanung
  • Gemeinsamen Finanzplan
  • Reisekostenabrechnungen: Alle KVs sind dazu angehalten die entsprechenden *Formulare auszufüllen. Links siehe unten

Wahlen: Vorstellung des Wahlkampfes von Daniel Seuffert

  • Informationen zu Flyern
  • Informationen zu Flyern http://mucl.piratenpad.de/Flyer
  • Flyer haben eine Reichweite von 2-7% je nach Qualität des Flyers
  • Image Flyer - Wer sind wir? Was machen wir? Wie sind wir erreichbar?
  • Einzelflyer - Sind Flyer zu einem einzigen Thema
  • Personenflyer - Flyer für die Personen für Bezirks-, Bundes- und Landtagskandidaten
  • Flyer sollten einheitlich sein (Wiedererkennungseffekt)
  • Beispielflyer wurden ausgeteilt
  • Eine Vorlage zum einheitlichen Flyer wird von Daniel Seuffert noch erstellt und in den nächsten Tagen verschickt
  • Die Versammlung hat einstimmig zugestimmt, einen einheitlichen Flyer für Oberbayern zu entwickeln
  • Ziel ist es als Ergebnis des heutigen Tages eine Gruppe zur Erstellung des Flyers zu bilden und alle anderen Kreisverbände mit den Vorlagen zu versorgen
    • Bei Fragen an Daniel : DS@praxis123.de

Was macht München Land im Wahlkampf?

Ergebnisse der Gruppe Wahlen

  • Kampagne
  • Infostände
  • Web
  • Material (Flyer, Streuartikel, ...)
  • Diskussion
  • Plakate
  • (VB Studiengebühren)
  • Aktionen
  • Trailer

Plakate (Landtagswahl):

   1. Ebene: Bund (wg. Bundestagswahl)
           Start im Dez, dauert bis Apr. (kaum Einfluß) ???
   2. Ebene: Bayern
           Bezirke ➜ Orga
           Land ➜ Auswahl Motive, Abstimmung innerhalb der Bezirke
           Endtermin: Auftrag an Druckerei MITTE JUNI
   3. Ebene: Landkreise
       a) Kreise mit eigenen Plakaten
       b) Kreise ohne eigene Plakate
   Orte & Anzahl: Offen
   Andi: 5 landesweite Themenplakate ➜ LPT Antrag
   Ausschreibung durch LaVo
   
   Infostand
   a) Howto Infostand - Training
   b) Equipment
           19 Pavillons (bereits verteilt) ✓
   c) 2200 UU Sammeln 
   d) Giveaways (zentral d. Bezirk/Land)
   e) gedruckte Programme
   f) Kundenstopper ✓
  • Flyer
    • Wahlkampf:

5 Landesthemen ➜ 5 seperate Themenflyer, 1 Übersichtsflyer Flyer im gleichen Design wie Webseite und Wahlplakate Kaperbriefe Vorlagen im OpenSource-Format (z.B. Scribus) ➜ Spinni fragen

  • Agenda Setting

Themen für LPT Publicity ist wichtig / Pressekonferenz kreative Themen mit Explosionskraft


Bezirkspolitik - Thomas G. Weigert

  • Vorstellung der AG Bezirkspolitik, der im Pirate-Feedback eingereichten Positionen

http://wiki.piratenpartei.de/BY:Bezirksverband_Oberbayern/AG_Bezirkspolitik

  • Wichtig ist, dass möglichst viele im Pirate-Feedback abstimmen

Bochum hatte hunderte von Anträge und nur wenige sind drangekommen - Wie können wir die Zeit auf einem Parteitag effektiv zur Gestaltung eines gemeinsamen schlüssigen Programms nutzen?

  • Ziel ist es für den Bezirksparteitag die eingereichten Anträge so vorzubereiten, dass das Ergebnis ein tolles Wahlprogramm für Oberbayern wird.
    • Ansprechpartner Tommy Weigert thomas.weigert@members.piratenpartei-bayern.de

Ergebnisse der Gruppe Bezirkspolitik

  • Einzelthemen into Gesamtprogramm - Wie, wer, wann?
    • Prüfung Vollständigkeit + Kompetenzüberschreitung
    • Prüfung Widerspruchsfreiheit.
      • --> Analyse/Sammeln der möglichen Widersprüche, Online, (Tommy)
      • --> später versuch der Auflösung, RL-Treffen am 26.01.2013 (Ort tdb)
    • Lektorat --> SG Texte
    • Art der Antragsstellung beim BzPT --> AG Bezirkspolitik
      • Gesamtprogramm als ein Antrag, wenn das nicht klappt,
      • Modularanträge Themenbereiche (4 Themenbereiche), wenn das nicht klappt,
      • Einzelanträge
  • Weitere Themen - wie zur Antragsreife, wer, bis wann?
    • Sollen bis allerspätestens 26.01.2013 bei AG Bezirkspolitik eingehen
    • INteressensvertreter sollen beim Treffen am 26.01.2013 mit dazu kommen
    • Ziel: diese weiteren THemen fließen in Gesamtanträge (siee Art der Anstragsstellung) mit ein
    • Kommuniziert durch Vali
  • Grundsätzliche Entscheidungen wie herbeiführen - z.B. Bezirkstag stärken oder nicht.
    • während Widerspruchs-Findung in Anträgen werden grundsätzliche Fragestellungen aufkommen ("hü oder hott")
    • Diese sollen sofort als Meinungsbilder in PirateFeedback eingestellt werden
    • die Meinungsbilder stellen Entscheidungsgrundlage für Treffen am 26.01.2013 dar
    • sollten danach weitere, offene Widersprüche (noch) vorhanden sein, werden diese am BzPT vorher abgestimmt und entsprechend der/die Gesamt/Modularanträge geändert
    • Das Grundsatzthema "Bezirkstag stärken oder nicht" wird RL beim Stammtsch Weilheim-Schongau am 10.01.2013 diskutiert, dazu wird ein Mumble-Treffen angeboten.
  • Was sind die "wichtigen" *Wahlkampf*-Themen? Wie identifzieren wir sie und wie wird das abgestimmt?
    • Rating mittels Limesurvey an alle OBB-Mitglieder ermitteln
    • Verfahren am Bezirksparteitag legitimieren lassen, durchführen nach BzPT basierend auf Ergebnissen ebendiesen
    • Ergebnis bildet Schwerpunkt für Wahlkampf, z.B. Druck von Flyern und Plakate
    • Für jedes der Scherpunkt-Themen stellt AG Bezirkspolitik Spezialisten zur Verfügung (Veranstaltungen, Detailfragen von Kandidaten)
  • Anträge werden bis 01.02.2013 gestellt. Bis dahain muss alles fertig sein.

Angebot:

  • Erstellen Gesamtantrag Bezirkspolitik für BzPT der Konsensfähig ist
  • Wer mitmachen will wendet sich an AG Bezirkspolitik


Finanzierung Wahlkampf - Klaus Jaroslawsky

  • Vorstellung der Ergebnisse des Treffens der Bezirksvorstände in Nürnberg
  • Ein Verteilungsschlüssel für die Bezirke der Oberbayern 31,2% zusichert

Ziel ist es durch gemeinsame Spenden aller Bezirken 1 Mio € zu sammeln (sehr ambitioniert) https://wk-by-2013.piratenpad.de/Fundraising

  • Ansprechpartner für die Spendenaktion ist Patrick Linnert: patrick.linnert@piraten-mfr.de
  • Ziel der Gruppe ist es die Finanzierung für den Wahlkampf vorzubereiten
    • Ansprechpartner für die Finanzangelegenheiten Oberbayern: Klaus Jaroslawsky klaus.jaroslawsky@geldpiraten.de

Ergebnisse der Gruppe Finanzierung

Prämisse: Die gesamte Wahlkampfkampagne auf Bezirksebene wird komplett durch zweckgebundene Spenden finanziert! Begründung: Der Bezirk hat aus den Regeleinnahmen (Mitgliedsbeiträge, Parteienfinanzierung) kein Geld für den Wahlkampf übrig. Einwerbung der zweckgebundenen Spenden nach dem gleichen Verfahren wie im Bund http://www.piratenpartei.de/aktionen/btw13/ Pledge: Spendenkampagnen, die sich erst lohnen, wenn der Betrag vollständig zusammenkommt Einzelkampanien definieren, die definierte Mindestkosten verlangen um danach eine Spendenkampanie auszurichten SG Fundraising gründen / wiederbeleben / bayernweit agierend und kommunizierend Kommunikation über eine neue alte Mailingliste https://lists.piratenpartei-bayern.de/mailman/listinfo/by-sg-fundraising Google Drive verwenden für Daten und interaktives Spielen auf diesen Daten https://docs.google.com/folder/d/0B_QRALxdSDGxY01YcG5zVlBjZWs/edit (bei Bedarf an Schreibrechten - Anfrage in die Mailingliste stellen oder piratenpartei@yourrs.eu)

Elemente eines Wirtschaftsplan erstellen und bayernweit veröffentlichen Baukastenprinzip für Excel erstellen Kosten mit Anzahl Plakate/Flyer/Faserplatten/Hohlkammerplakate/Bettelbriefe verknüpfen Flyerpreise [www.flyeralarm.de (via http://mucl.piratenpad.de/Flyer )]

   5.000           93.28 Euro brutto
 10.000         159,69 Euro brutto
 20.000         317,85 Euro brutto
 30.000         451,86 Euro brutto
 40.000         597,68 Euro brutto
 50.000         743,68 Euro brutto
 80.000      1.176,20 Euro brutto

100.000 1.468,19 Euro brutto 120.000 1.754,70 Euro brutto 150.000 2.192,71 Euro brutto Kosten für gedruckte Parteiprogramme/Kaperbriefe Parteiprogramm z.zT. 29 €uro / 50 Stück Kosten für Radio, Fernsehwerbung, speziell für die LTW Kosten für Giveaways (z.B. Kugelschreiber) Kosten für Podiumsdiskussionen, Aktionen verschiedener Größen Kosten für kleine Tonanlagen, die bayernweit verteilt werden (Kalle's Vorschlag) generell Kostenregeln ermitteln für div. Dinge und ein Schema das nach diesen Regeln spielen lässt auf Gesamtkosten zu kommen

Verantwortliche für einzelne Positionen des Mengengerüsts aufstellen, die die enstprechende Position ausplanen (die benötigte Menge abschätzen und fortlaufend fortschreiben) Für Plakate/Flyer werden die Mengen von den KVs / lokalen Gruppen (um die Kandidaten herum) an die Zentrale gemeldet Verantwortlich: Maren Kammler (KV Ebersberg) kontaktiert die KVs

Pressearbeit - Olaf Konstantin Krueger

  • Wie machen wir effektive Pressearbeit?
  • Was ist für den einzelnen KV wichtig?
  • Themen zu Präsentieren
  • Köpfe zu Presentieren
  • Pro Stammtisch sollte jeweils ein Pirat in der SG Presse aktiv sein
  • Ansprechpartner der Presse der einzelnen Bereiche werden von Olaf zusammengefasst und aufgelistet
  • Für Kandidaten und Webpräsenz ist bayernweit Benjamin Stöcker zuständig. Er ist der Ansprechpartner auch für andere Social-Media. politik@benjamin-stoecker.de
  • Weiterer Ansprechpartner für Social Media ist Benedikt Schmidt ben@inpiraten.de

Ziel ist es uns soweit zu vernetzen, dass wir effektiv mit der Presse umgehen können

    • Ansprechpartner für Pressearbeit in Oberbayern Olaf Krueger leakadealer@m-publishing.net

Ergebnisse der Gruppe Pressearbeit

  • pressearbeit (gerade zum wahlkampf) in obb konsolidieren
  • SG Presse Obb gründen
  • mailingliste by-obb-sg-presse
  • alle polgf automatisch
  • eigene pad-gruppe zur zusammenarbeit
  • ansprechpartner intern
    • siehe "sg presse mitglieder.txt"
  • wer kennt wen in seinem KV/LK, der sich mit bestimmten themen auskennt? (vernetzung der kompetenzen)
  • ansprechpartner extern
  • pms aufsetzen / lektorieren
  • aufgabenbereiche
  • pressemitteilungen obb-weit verfassen/verschicken
  • textbausteine für (aktuelle) themen bereitstellen
  • externe ansprechpartner konsolidieren
  • tippsammlungen (links auf ebene möchte olaf zusammensuchen)
  • unterstützung der ag bezirkspolitik / bezirkstagskandidaten bei der pressearbeit
  • tipps
  • einladungen zu aktionen/vorträgen/etc an journalisten besser mündlich als schriftlich
  • kurzberichte von events anbieten bzw einfach zuschicken
  • besser direkt die redakteure bzw den verlag/die redaktion ansprechen als rundmails
  • persönliche interview-anfragen lieber verschieben ("ist gerade ungelegen") und vorher evtl mit jemandem aus dem themengebiet sprechen
  • nicht jedes thema in die presse schleifen, man könnte darauf festgenagelt werden (nur themen, die lokal/vom ersteller der pm behandelt werden)
  • presse nicht mit banalen aktionen langweilen (zB einfacher infostand)
  • textliche hilfe bei der sg-text (textsupport@piratenpartei-bayern.de)
  • epaper der verlage super zur recherche


Feedback für den Bezirksvorstand:

Sind die Erwartungen erfüllt?

  • zu wenig Thematisches ansonsten sehr gelungen (insges Note 2)
  • Lange Diskussionen, dennoch sehr produktiv (2)
  • Ergebnisse erziel, hoffentlich werden sie alle umgesetzt
  • Motivation muss hoch gehalten werden
  • Weitere Treffen erwünscht
  • ganz zufrieden
  • Schön und guad
  • rech produktiv
  • nichts hinzuzufügen
  • sehr gut 1
  • vollends zufrieden - Inklusion aller wäre besser
  • Anfang war zu lang um schneller in Gruppen zu arbeiten, ansonsten super Tag
  • ohne Erwartungen gebe ich die 1
  • Meine Erwartungen sind erfüllt worden wir müssen das nun konsequent fortführen
  • Eine sehr wichtige Veranstaltung, sehr gute Themen wurden hier vorgedacht 1
  • 3+ auch wenn viele unvorbereitet gekommen sind ist viel bei rum gekommen
  • ohne große Erwarten bin ich ziemlich zufrieden, entspannt und locker (1 bis 2)
  • 3 bis 2, da kann man immer was besser machen
  • Kann nicht viel sagen, hab nicht viel mitbekommen. Hab 600-700 bekommen. SG *Fundraising wieder zu bekommen freut mich. Note 2
  • Nachhaltigkeit ist nun wichtig und Vorbereitung für weitere Treffen stehen nun an, gute Grundlagen wurden hier geschaffen. Keine Note



Vielen Dank an alle!


Reisekostenabrechnungen: http://wiki.piratenpartei.de/BY:Bezirksverband_Oberbayern/Thesauros#Offizielle_Versionen_mit_fertigem_Branding oder direkt: http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/c/c9/Reisekostenformular_BzV_Obb.pdf

Weihnachtsgeschenke sind beim GeldPirat abzuholen...