BY:AG Plakatierung Landkreis Miesbach

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis
Diese Seite dient der AG Plakatierung Bayern (LV Bayern) bzw. einer ihrer Unterstrukturen zur Übersicht über lokal verfügbare, freiwillige Helfer vor Ort hinsichtlich Plakatierungsaktionen im Rahmen von Veranstaltungen und Wahlen. Ferner dient sie der Dokumentation von Erfahrungen, Erkenntnissen über Auflagen und Verordnungen sowie zum Materialnachweis.

Plakatierungs-Crew Landkreis Miesbach der AG Plakatierung Oberbayern

Bitte prüfe, ob sich deine lokale Crew aktuell bereits an Aktionen beteiligt.
Mitglieder [Crew beitreten]
Franz Rauchfuss, Norbert Schollum Andreas Witte, DU?


Aufteilung in Wikipedia-logo.pngStädte und Gemeinden

Die Stadt- (StV) bzw. Gemeindeverantwortlichen (GdV) führen eine Übersicht der im dortigen Bereich ausgebrachten Plakate und veranlassen deren Abbau innerhalb der gesetzten Frist nach der Wahl. Alle Stadt- (StH) bzw. Gemeindeverantwortlichen (GdH) arbeiten dem StV/GdV auch bei der Erfassung der aufgestellten Plakate zu.

Stadt/Gemeinde StV/GdV StH/GdH
1 Wikipedia-logo.pngBad Wiessee
2 Wikipedia-logo.pngBayrischzell
3 Wikipedia-logo.pngFischbachau
4 Wikipedia-logo.pngGmund a.Tegernsee
5 Wikipedia-logo.pngHausham
6 Wikipedia-logo.pngHolzkirchen
7 Wikipedia-logo.pngIrschenberg
8 Wikipedia-logo.pngKreuth
9 Wikipedia-logo.pngMiesbach
10 Wikipedia-logo.pngOtterfing
11 Wikipedia-logo.pngRottach-Egern
12 Wikipedia-logo.pngSchliersee
13 Wikipedia-logo.pngTegernsee
14 Wikipedia-logo.pngValley
15 Wikipedia-logo.pngWaakirchen
16 Wikipedia-logo.pngWarngau
17 Wikipedia-logo.pngWeyarn

==

Auflagen/Verordnungen für Wahlplakate 2013/2014

Adressen der Stadt und Gemeindeverwaltungen

Eine Übersicht der Gemeinden im Landkreis Miesbach mit Telefonnummern findet sich unter:

http://www.landkreis-miesbach.de/index.phtml?La=1&sNavID=1871.11&mNavID=1871.2&object=tx%7C221.2393.1&kat=&kuo=1&sub=0

==

Stadt/Gemeinde Auflagen/Verordnungen Träger Plakate
1 Bad Wiesssee
  • Leiter Ordnungsamt Herr Schuschke (08022) 86020-28: eigene Plakatierungsverordnung seit 1994, keine eigenen Plakatträger erlaubt, 7 gemeindeeigenen Wahltafeln, 4 Wochen vor der Wahl, 1 Woche nach Wahl. Anrufen 05/2013 wegen Standorten der Wahltafeln und Ankündigung, keine Aufteilung durch Gemeinde, come first serve first, auf Überklebungen achten (passieren öfters in Bad Wiessee).
0 14
2 Bayerischzell 0 15
3 Fischbachau
  • (08028) 9066-0 Ordnungsamt, Frau Rauscher: Gemeinde stellt 5 gemeindeeigene Wände, keine Plakatierungsverordnung. Keine weiteren Plakate
0 10
4 Gmund am Tegernsee
  • (08022) 7505-22 Frau Angerer, Ordnungsamt: Verordnung, nicht öffentlich, 4 Wochen vor Wahl, 1 Woche nachher, max. 15 Plakate pro Ortsteil, 50 Stück maximal, Anzeige 1 Woche vorher bei Frau Angerer formlos.
30 30
5 Hausham 30 30
6 Holzkirchen
  • (08024) 642-0 Herr Bacherer, Ordnungsamt: Plakate dürfen nur an den dafür öffentlich aufgestellten ca. 20 Plakatwänden aufgehängt werden. 6 Wochen vor Wahl, wer zuerst kommt mahlt zuerst. Parteien sprechen sich untereinander ab.
0 20
7 Irschenberg
  • (08062) 7039-0 Herr Bögel, Ordnungsamt: keine Verordnung, nur Einzelgenehmigungen, ANTRAG max. 3 Stück, jeweils 1 Plakat für Irschenrberg, Buchbichl und Niklasreuth!!!! 6 Wochen vor Wahl
3 3
8 Kreuth
  • (08029) 18-0, Frau Becher: nur gemeindeeigene Plakatständer, keine eigenen Plakatträger, 4 Wochen vor Wahl
0 15
9 Miesbach
  • (08025) 283-0 Herr Obermeier: eigene Plakatständer 12 Stück, fremde Plakatträger nicht erlaubt.
  • Die Anschlagtafeln befinden sich
  • in der Münchner Straße (Zaun vor dem Schulsportplatz)
  • in der Haidmühlstraße (am Krankenhauszaun)
  • in der Von-Vollmar-Straße (Parkplätze gegenüber Wohnanlage)
  • in der Tölzer Straße (vor der Schlierachbrücke)
  • in der Tölzer Straße (vor Einfahrt Wohngebiet Schweinthaler Straße)
  • am Lindenplatz (vor dem Kinderspielplatz)
  • am Schopfgraben (am Geländer an der Schlierach)
  • im Ortsteil Bergham (beim Kinderspielplatz)
  • in Parsberg (vor der Schule)
  • im Ortsteil Wachlehen (beim Buswartehäuschen)
  • in der Schlierseer Straße (vor der Volksfestwiese)
  • im Gewerbegebiet Miesbach-Nord (vor dem Parkplatz am Hartplatz)
  • Plakate, die sich in einem anderen, als dem zugewiesenen Feld befinden, können ohne weiteres überklebt werden.
0 12
10 Otterfing
  • (08024) 9063-0 Frau Intfellner: keine Verordnung, formloser Antrag, B13 interessant, am Wahltag im Umkreis von 100 Meter um Schule keine Plakate erlaubt, maximal 20 Plakate haben Platz laut Frau Intfellner, eher 15, 6 Wochen vor Wahl
20 20
11 Rottach-Egern
  • 08022 6713-0 Herr Brummer: keine gemeindeeigenen Plakatträger, max. 10 in der Gemeinde an der Hauptstraße
10 10
12 Schliersee
  • (08026) 6009-0 Frau Neundlinger: gemeindeeigene Plakattafeln 4 Wochen vor Wahl, 11 Stück, keine eigenen Plakatträger erlaubt
0 11
13 Tegernsee
  • (08022) 1801-0 Herr Stadacher: 6 Wochen vor Wahl, eigene Plakatwände 4, eigene Verordnung, SENDET Plakatierverordnung, max. 40 eigene Plakatträger
40 40
14 Valley
  • (08024) 477 34-0, Herr Hallmannsecker, Bürgermeister: keine eigenen Plakatständer, gesunder Menschenverstand, 6 Wochen vor Wahl, soviel man will
30 30
15 Waakirchen
  • (08021) 9028-23 Herr Liebel: 7 gemeindeeigene Ständer, ca. 6 Wochen vor der Wahl, come first, serve first, keine eigenen Plakatträger erlaubt
0 7
16 Warngau
  • (08021) 9015-0 Herr Wagner: keine Verordnung, 4 Kreisstraßen, gesunder Menschenverstand, ca. 20 Plakate haben Platz, 6 Wochen vor Wahl
20 20
17 Weyarn
  • (08020) 1887-0 keine eigenen Plakatträger, SENDET Verordnung, ca. 20 Plakatträger benötigt, 6 Wochen vor Wahl
20 20

Aktionen

Vorhandenes Material

Was und wo?
  • ...
  • ...
Rundlogo mit Rautenhintergrund (Bayern).svg
AG Plakatierung Oberbayern nach kreisfreien Städten und Landkreisen