Aktionsinkubator

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite dient zum Sammeln und Ausarbeiten von Ideen für kreative Aktionen, mit denen wir auf uns und unsere Themen aufmerksam machen können.


Zusammenarbeit mit der Armada Frisinga (Facebook-Gruppe)

Nur eine Frage/Anregung: Hat sich von uns schon jemand mit der Armada Frisinga auf Facebook in Verbindung gesetzt? Deren reger Zulauf hat es ja bis in den Lokalteil des Freisinger Tagblatts geschafft. So wie die sich gefunden und organsiert haben, sind Parallelen mit uns nicht zu übersehen. Vielleicht könnte man mit denen zusammen was machen? Thedean 14:25, 17. Nov. 2010 (CET)

Aktion 1 Stunde

Verschoben auf eigene Seite. Mithilfe erwünscht unter:München/Organisation/Aktion_1_Stunde

Amoklauf

Inszenierung eines Amoklaufs.

Diskussion

  • Ist das ernst gemeint? Eine solche Tat ist nichts was man parodieren sollte! Man kann die "Killerspiel"-Debatte auch anders thematisieren. Erebino 01:08, 25. Aug. 2009 (CEST)
Zugegeben, es ist vielleicht etwas provokant, polarisierend gar. Aber ich denke die Idee enthält ein satirisches Element. Es muss auch kein Unbeteiligter belästigt werden. JasticE 18:34, 7. Sep. 2009 (CEST)
  • Find ich auch eher hooliganmäßig.:-) --Thomas-BYtalk2meLogo München (Entwurf 2b).png 01:40, 7. Sep. 2009 (CEST)
  • Aus meiner Sicht total daneben. Da gibt's nichts zu scherzen. Mike

Hintergrund

Killerspieldebatte.

Mögliche Umsetzungen

  • Ein oder zwei maskierte Personen ziehen mit Rucksäcken voll Kuscheltierchen umher und bewerfen damit freiwillige Opfer, die dann umfallen. Aussage: Behauptung dass Spiele gefährlich wären ist vergleichbar mit Aussage dass Kuscheltiere gefährlich sind.
  • Alternative: Die Opfer fangen an mit den Tierchen zu spielen. Aussage: Spiele sind keine Gefahrenquelle.
  • Dazu live Berichterstatter/Kommentator

Finde ich ...

  1. gut Justin weil von mir ;)
  2. ambivalent Satire ja, nähe zu Spaßpartei nein. Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:45, 17. Sep. 2009 (CEST)
  3. du?

Bürgerüberwachung

  • Eine Passage mit vielen Videokameras, die aktiv auf Passanten gerichtet werden.
  • Evtl. auch einige Fernsehschirme/Beamer auf denen sie sich selbst sehen.
  • Zeitverzögerung, Passanten sehen sich selbst vor einigen Sekunden.

Diskussion

  • gute Idee, aber benötigt ziemlich viel Planung und Ausrüstung - hast du die? Max WeberII 01:49, 7. Sep. 2009 (CEST)
Leider nicht :) Es müssten größtenteils aber nicht unbedingt echte bzw laufende Kameras sein. Mit etwas Crowdsourcing könnte man zumindest eine Minimalausstattung zusammenbekommen. JasticE 02:06, 13. Sep. 2009 (CEST)

Finde ich ...

  1. gut Justin weil von mir ;)
  2. gut Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:37, 17. Sep. 2009 (CEST)
  3. du?

Symbole unterschwellig in Umlauf bringen

Ich habe mich gestern aus Neugier bei aka'aki angemeldet. Dort beschreibt man sich und seine Vorlieben mit "Stikern", kleinen Symbolen, welche die Präferenzen zeigen. Das System zeigt einem dann, ob andere Mitglieder der Community in der Nähe sind, die gleiche Interessen haben, gemessen in "Anzahl gemeinsamer Sticker" + "Anzahl Begegnungen". Ich bin Diplom Physiker und Diplom Mathematiker, und fand dafür keine Sticker. Flugs habe ich mal zwei davon geschnitzt, und als Pirat habe ich in den Hintergrund was piratiges verbaut.

Als mich heute bei aka'aki einglogt habe, hatten sich schon 3 Leute diese Sticker ans virtuelle Hemd gesteckt. Das Ganze lässt sich verallgemeinern, in dem man zum Einen für andere Berufe, Situationen und Vorlieben piratige Sticker in Umlauf bringt. Etwa so was Ähnliches mit H2O für Diplom Chemiker. Leider kann jeder nur diejenigen Sticker in Umlauf bringen, die zu ihm selber passen.

Zum Anderen könnte man in anderen Communitys digitale Betriebsmittel mit Piratenpartei-Logos in Umlauf bringen. Ich denke zum Beispiel an virtuelle Piratenshirts in Second Life. Kann ich aber nicht machen, da ich an einer schweren M$ Allergie leide.

Gibt es community Seiten, wo man flash Objekte in Umlauf bringen kann? Wäre besonderes genial, weil man dann Symbole sogar klickbar machen kann.

--Carlos 21:52, 10. Sep. 2009 (CEST)
  1. gut (Dipl. pir.) Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:43, 17. Sep. 2009 (CEST)

Zensursula an die Leyne!

Als Zensursula-Hunde verkleidete Personen werden an einer Leine von Piraten herumgeführt.

Symbolik:

  • Hunde: Wachhunde, Aufpasser
  • Maulkorb: Zensur
  • Wortspiel :)

Finde ich ...

  1. gut Justin weil von mir ;)
  2. nur gut, wenns perfekt gemacht ist und die zensursula für jeden aufgrund von Maske, etc. sofort erkennbar und ähnlich dem Original Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:39, 17. Sep. 2009 (CEST)
  3. du?

Pirat²

Pirat-Quadrat: Ein Pyramidenspiel zur politischen Meinungsbildung!

Aufgabe: Rede mit 2 Menschen die unsere Themen (oder gar Namen!) noch nicht so gut kennen über die Ziele der Piratenpartei. Bitte diese 2, mit 2 weiteren Menschen genauso zu verfahren. Im Nu sollte die gesamte Republik uns und vor allem unsere Themen kennen ;)

Wichtig ist hier, nicht direkt Wahlwerbung zu machen, sondern vor allem Themendiskussion, damit man auch an weniger Überzeugte den Auftrag zur Verbreitung geben kann.

  1. gut Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:40, 17. Sep. 2009 (CEST)
  2. Problem: Flüsterpost-Effekt: Jeder erzählt es etwas anders weiter und am Schluss kommen Dinge heraus die völlig falsch sind. -- Michi 16:13, 2. Okt. 2009 (CEST)

Guerilla-Aktionen

Hier findet man noch viele weitere Anregungen.

Spendensammlung für Computerkurs

Eine Spendensammlung für einen Computerkurs für Frau von der Leyen oder Frau Zypriss. Online oder offline. -- Michi 22:35, 14. Sep. 2009 (CEST)

  1. gut was passiert dann mit der Kohle ? ;) Max WeberIILogo München (Entwurf 2b).png 18:41, 17. Sep. 2009 (CEST)
Wir überreichen ihr Öffentlichkeitswirksam einen Gutschein für den Computerkurs. Wenn sie ablehnt, geht das Geld an die Partei oder an befreundete eV's. -- Michi 16:10, 2. Okt. 2009 (CEST)

Mapping-Wochenende

OpenStreetMap ist ein freies Community-Projekt, welches analog zur Wikipedia frei lizenzierte Straßenkarten und Geodaten erstellen will. In den großen Städten ist es nahezu fertig auf dem Land jedoch noch am Anfang. Da auch wir in den Städten sehr viel stärker sind als auf dem Land könnte man beides kombinieren: wir veranstalten Maping-Wochenenden.

Wie

Wir organiseren genügend GPS-Tracker (kann man ausleihen), und fahren als Gruppe (im Piraten-T-Shirt) auf's Land und mapen dort ein Dorf nach dem anderen. Im nachhinein, werden die Daten auf OSM gestellt.

Ziel/Sinn

  • Wir helfen einem freiem Projekt
    • langfristig hilft uns das auch bei Urheberrechtsdiskussionen
  • Wir machen uns Freunde in der OSM-Szene
  • Wir fallen durch die vielen T-Shirt extrem auf (vgl. auch Aktion "1 Stunde") => viel Werbung
  • Es stärkt den Zusammenhalt von uns
  • Es macht Spaß

Aktionen gegen das bayerische Versammlungsgesetz

Seit 2008 ist bereits eine Zusammenkunft von 2 Personen (unter freiem Himmel), die an der öffentlichen Meinungsbildung teilnehmen eine anmeldepflichtige Versammlung.

Aktion

  • Möglichst viele 2er-Gruppen melden am gleichen Tag zu etwa der gleichen Zeit eine Versammlung an (geht in vielen Städten auch online)
  • Dauer ca. 10 min (eine Mindestlänge der Veranstaltung ist im Gesetz nicht vorgegeben); desto kürzer desto besser ;)
  • evtl. mit kurzen Reden und Flyer verteilen

Beispiel

Ziel

  • Die zuständigen Behörden überfordern mit Anträgen, um auf die Sinnlosigkeit des Gesetzes aufmerksam zu machen
  • Passanten und Anwohner auf die Problematik aufmerksam machen

Boot-/Floßfahrt

Beflaggte Schlauchboot- oder Floßfahrt auf der Isar nach München hinein (z.B. von Wolfrathausen aus)

(Das ganze lässt sich auch mit Aktionen degen das Versammlungsgestz verknüpfen.)

Ziel

  • Auf uns aufmerksam machen
  • Piraten lernen sich untereinander besser kennen
  • Spaß


  1. gut - Fabian Abgesehn vom Hintergrund hätt ich da auch echt Bock drauf!

Alte Links