AG Plakatierung Landkreis Rosenheim

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rundlogo mit Rautenhintergrund (Bayern).svg
Kreisverband Rosenheim Seiten
Hinweis
Diese Seite dient der AG Plakatierung Bayern (LV Bayern) bzw. einer ihrer Unterstrukturen zur Übersicht über lokal verfügbare, freiwillige Helfer vor Ort hinsichtlich Plakatierungsaktionen im Rahmen von Veranstaltungen und Wahlen. Ferner dient sie der Dokumentation von Erfahrungen, Erkenntnissen über Auflagen und Verordnungen sowie zum Materialnachweis.

Die Plakatierungs-Crew Landkreis Rosenheim der AG Plakatierung Oberbayern ist gleichzeit eine Unterorganisation der BY:Rosenheim/Kommunalpolitik.


Bitte prüfe, ob sich deine lokale Crew aktuell bereits an Aktionen beteiligt.
Mitglieder [Crew beitreten]
Andreas M, Hartmut Ernst, Imke A., Thomas G. Weigert, Bernhard Häusler, Andreas Stürzl, Olaf Konstantin Krüger DU?


Aufteilung in Wikipedia-logo.pngStädte und Gemeinden

Die Ortsverantwortlichen (OV) führen eine Übersicht der im dortigen Bereich ausgebrachten Plakate und veranlassen deren Abbau innerhalb der gesetzten Frist nach der Wahl. Alle Ortshelfer (OH) arbeiten dem Ortsverantwortlichen auch bei der Erfassung der aufgestellten Plakate zu.

Legende: Fett: Stadt oder Gemeinde über 10k Einwohner

Stadt/Gemeinde Verantwortlicher Helfer Einwohner (31.12.2012)
1 Wikipedia-logo.pngAlbaching 1.657
2 Wikipedia-logo.pngAmerang 3.581
3 Wikipedia-logo.pngAschau i.Chiemgau 5.497
4 Wikipedia-logo.pngBabensham 2.922
5 Wikipedia-logo.pngBad Aibling Tommy Raquel 17.316
6 Wikipedia-logo.pngBad Endorf Holger Imke 8.039
7 Wikipedia-logo.pngBad Feilnbach 7.690
8 Wikipedia-logo.pngBernau a.Chiemsee Holger Imke 6.546
9 Wikipedia-logo.pngBrannenburg Holger Imke 5.745
10 Wikipedia-logo.pngBreitbrunn a.Chiemsee 1.562
11 Wikipedia-logo.pngBruckmühl Tommy Raquel 15.763
12 Wikipedia-logo.pngChiemsee 245
13 Wikipedia-logo.pngEdling 4.323
14 Wikipedia-logo.pngEggstätt 2.808
15 Wikipedia-logo.pngEiselfing Andreas Imke 2.901
16 Wikipedia-logo.pngFeldkirchen-Westerham 10.387
17 Wikipedia-logo.pngFlintsbach a.Inn Holger Imke 2.947
18 Wikipedia-logo.pngFrasdorf 2.964
19 Wikipedia-logo.pngGriesstätt Holger Imke 2.627
20 Wikipedia-logo.pngGroßkarolinenfeld Holger Imke 7.040
21 Wikipedia-logo.pngGstadt a.Chiemsee 1.142
22 Wikipedia-logo.pngHalfing 2.638
23 Wikipedia-logo.pngHöslwang 1.219
24 Wikipedia-logo.pngKiefersfelden Holger Imke 6.531
25 Wikipedia-logo.pngKolbermoor Tommy Raquel 17.844
26 Wikipedia-logo.pngNeubeuern Holger Imke 4.261
27 Wikipedia-logo.pngNußdorf a.Inn Holger Imke 2.646
28 Wikipedia-logo.pngOberaudorf Olaf Konstantin Krueger 4.863
29 Wikipedia-logo.pngPfaffing Holger Imke 3.840
30 Wikipedia-logo.pngPrien a.Chiemsee Holger Imke 10.075
31 Wikipedia-logo.pngPrutting Holger Imke 2.577
32 Wikipedia-logo.pngRamerberg 1.345
33 Wikipedia-logo.pngRaubling Tommy 11.074
34 Wikipedia-logo.pngRiedering 5.456
35 Wikipedia-logo.pngRimsting Holger Imke 3.667
36 Wikipedia-logo.pngRohrdorf Holger Imke 5.487
37 Wikipedia-logo.pngRott a.Inn Holger Imke 3.751
38 Wikipedia-logo.pngSamerberg 2.627
39 Wikipedia-logo.pngSchechen Holger Imke 4.603
40 Wikipedia-logo.pngSchonstett 1.272
41 Wikipedia-logo.pngSöchtenau 2.590
42 Wikipedia-logo.pngSoyen 2.741
43 Wikipedia-logo.pngStephanskirchen Andreas S. Holger, Imke 10.005
44 Wikipedia-logo.pngTuntenhausen Thomas G. Weigert Bernhard 6.981
45 Wikipedia-logo.pngVogtareuth Holger Imke 3.081
46 Wikipedia-logo.pngWasserburg a.Inn Holger Imke 12.257
47 Wikipedia-logo.pngRosenheim Hartmut Ernst 59.935

Adressen zu Auflagen/Verordnungen für Wahlplakate 2013/2014

Adressen der Stadt und Gemeindeverwaltungen

Übersicht der Stadt Rosenheim mit Telefonnummern findet sich unter:

http://www.rosenheim.de/

Eine Übersicht der Gemeinden im Landkreis Rosenheim mit Telefonnummern findet sich unter:

http://www.landkreis-rosenheim.de/#{5}

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom 13. Februar 2013

http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml?showdoccase=1&doc.id=VVBY-VVBY000040643

Aufstellort über GPS

es gibt eine Wahlaplakatkarte auf der alle PIRATEN ihre Standorte eintragen. Dazu gibt es eine Android und Apple App, damit kann man direkt am Aufstellort die Daten per GPS in die Karte bringen:

https://www.piraten-ufr.de/plakate

Android App:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.boombuler.piraten.map

In der IOS App kann man die Karte für Bayern oder Niederrsachen auswählen im Menü:

https://itunes.apple.com/de/app/piratenkarte/id657371968?mt=8

{{Auflagen/Verordnungen für Wahlplakate im Landkreis Rosenheim} = leere Vorlage = LA

Standorte für Wahlplakattafeln

alle 46 Gemeinden/Städte und Stadt Rosenheim mit Angaben zu gemeindeeigenen Wahlplakattafeln, Tommy am 06.05.2014


Plakatierung 6 Wochen vor der Wahl = Samstag 13. April 2014 beginnend:

Plakatierung 4 Wochen vor der Wahl = Samstag 25. April 2014 beginnend:

Plakatierung 2 Wochen vor der Wahl = Samstag 11. Mai 2014 beginnend:

Stadt/Gemeinde Standorte der gemeindeeigenen Wahltafeln Aktualisiert Plakate erledigt
1 Albaching
  • Frau Jung, Tel. 08076/919816, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahlplakattafeln,
  • Es sind eigene Plakatträger erlaubt und gewünscht und es werden je Ortsteil 2 Stck zugelassen, an den Hauptverkehrsstraßen
  • Keine Anbringung an Straßenbeleutungsmasten, Verkehrszeichen und bei den Bachaufweitungen
  • Entfernung der Plakate innerhalb einer Woche nach den Wahlen
2 Amerang
  • Frau Voit, Tel. 08075/919712, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 8 gemeindeeigene Wahltafeln, je Ortsteil und Wahl 1 Tafel, DIN A1
  • Amerang: Wasserburger Str. 11 (vor dem Rathaus)
  • Kirchensur: Hauptstr. (Nähe Landmaschinen Auer)
  • Stephanskirchen: Klingerstr. (Parkplatz zum Kinderspielplatz)
  • Evenhausen: Chiemgaustr. (Nähe Dorfladen - Ortsmitte)
  • Die Wahltafeln sind ab 01.08.2013 aufgestellt.
  • Spätestens eine Woche nach der Wahl sind die Plakate zu entfernen
8
3 Aschau i.Chiemgau
  • Herr Scheck, Tel. 08052/95109-49 oder Herr Heinrich, Tel. 08052/95109-46, Keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 3 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Die Standorte befinden sich in den Ortszentren Aschau und Sachrang bzw. zusätzlich am südlichen Ortsausgang von Niederaschau ist noch eine weitere große Plakatwand aufgestellt.
  • Die Wahltafeln sind ab 29.07.2013 aufgestellt.
6
4 Babensham
  • Frau Troffer, Tel. 08071/9220-28, Keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahlplakattafeln,
  • In der Gemeinde Babensham können nur Plakatständer aufgestellt werden. Diese sind verkehrssicher anzubringen und in ordentlichem Zustand zu halten.
  • Nach der Wahl sind diese umgehend zu enfernen
5 Bad Aibling
  • Herr Schmid, Tel. 08061/4901-102, Keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 10 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden,Plakate nur mit Reißnägel befestigen!
  • Färbergasse (Mühlbachgeländer gegenüber dem Rathaus), Münchner Str. (Kränzle-Anwesen), Rosenheimer Str. (zwischen Johannisbad-Parkplatz u. Haltestelle Kurpark), Lindenstr. (Abzw. Prof.-Kurt-Huber-Str.), Ecke Willinger/Madaustr., Ellmosen (Anwesen Tremmel), Willing (Kriegerdenkmal), Mietraching (Ebersberger Str./Abzw. zur Kirche), Harthausen (Garagen Schlosser/Aiblinger Str.), Berbling (Gaststätte Oberwirt)
  • eigene Plakatierung auf das Notwendigste beschränken
  • An Verkehrszeichen und Ampeln dürfen keine Plakatständer angebracht werden
  • Die Plakatierung darf 4 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
11.04.14 10
  • 06.05.14
6 Bad Endorf
  • Frau Stöger, Tel. 08053/3008-20, Plakatierungsverordnung vorhanden,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden,
  • Ortseinfahrt Rosenheimer Str. (Bahndamm-West), Hochriesstr. (Bahndamm nördl. Hs. Nr. 1), Kurstr. (Zaun am Fußballplatz), Ströbinger Str. (Abzweigung Fußweg zum Kurzentrum), Ortsteil Hofham (neben der Grünfläche), Katharienheimstr.
  • eigene Plakatierung auf das Notwendigste beschränken
  • Die Plakatierung darf ca. 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
13
  • 25.04.14
7 Bad Feilnbach
  • Herr Kriechbaumer, Tel. 08066/887-24, Plakatverordnung vorhanden,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, nach Listenplatz zugeteilt
  • Au bei Bad Aibling (Hauptstr. 22/gegenüber Feuerwehrhaus), Bad Feilnbach (Bahnhofstr./Kufsteiner Str.), Dettendorf (Berblinger Str. 2), Kematen (Parkplatz beim Gasthaus Weingast), Litzldorf (Aiblinger Str. 52/Buswendeplatz), Wiechs (Ortsmitte/Kreuzung)
  • Die Plakatierung darf 8 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
6
8 Bernau a.Chiemsee
  • Herr Auer, Tel. 08051/8008-27, Plakatverordnung vorhanden,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln (Landtags- oder Bundestagswahl) vorhanden, Plakatgröße max. DIN A1, die Felder für Plakate sind zugeteilt!
  • Im Ortszentrum: an der Aschauer Straße vor der Kurverwaltung (nur Landtags/Bezirkswahl), am Parkplatz Rottauer Straße (nur Bundestagswahl)
  • Ortsteil Eichet: Chiemseestr. vor Bahnbrücke (nur Landtags/Bezirkswahl), Nähe Kreisel an der Chiemseestr. (nur Bundestag)
  • Ortsteil Irschen: Abzweigung Baumannstr./Kapellenweg (nur Bundestag)
  • Hittenkirchen: Parkplatz beim Kindergarten an der Erlachstr. (nur Landtag u. Bezirkswahl) - wegen Umleitung nicht gefunden-
  • Die Plakatierung darf 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
10
  • 25.04.14
9 Brannenburg
  • Herr Dr. Langer, Tel. 08034/9061-17 oder Herr Berndl, Tel. 08034/9061-13, Plakatierungsordnung vorhanden,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden
  • In der Gemeinde Brannenburg stehen ab 02.08.13 folgende Flächen zum Aufbringen von Plakaten durch den Wahlvorschlagsträger selbst ab sofort zur Verfügung:
  • Gemeindeamt (Rathaus) Schulweg 2, Sudelfeldstraße (Einmündung Kirchenstraße), Bahnhof Brannenburg (Gegenüber dem Bahnhofsgebäude), Staatsstraße 2363 (Ortsteil Tannerhut), Grafenstraße und Dientzenhoferstraße (St. Margarethen)
  • Bitte verwenden Sie nur die gemeindlichen Plakatierungsflächen. Sie sind unterteilt in die verschiedenen Wahlen.

Wir bitten außerdem darum, nur Reisnägel oder Tacker zur Befestigung zu verwenden.

6
  • 25.04.14
10 Breitbrunn a.Chiemsee
  • Frau Freund, Tel. 08054/9039-26, die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn a. Chiemsee Gstadt a. Chiemsee, Breitbrunn a. Chiemsee und Chiemsee haben keine Plakatierungsverordnung. Ebenso ist kein Gemeindebeschluss vorhanden. Gemeindeeigene Wahltafeln sind nicht vorhanden.
  • Zu beantragen sind die Genehmigungen zur Plakatierung bei der jeweiligen Gemeinde (siehe auch Gstadt und Chiemsee).
  • Plakate dürfen nur mit Kabelbindern an den Laternen befestigt werden. Anderweitige Befestigungen werden umgehend entfernt.
  • Zu beantragen sind die Genehmigungen zur Plakatierung bei der jeweiligen Gemeinde. Genehmigung von Bgm. Thalhauser liegt vor.
11 Bruckmühl
  • Frau Scholz, Tel. 08062/59-14, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 17 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Die Wahlplakate müssen vorab im Einwohnermeldeamt (Rathausplatz 4, Zimmer 5/EG) abgestempelt werden
  • Bruckmühl: Bahnhofstr. (bei Greither-Salus), Sonnenwiechser Str. 12 (gegenüber Galerie), Sudetenstr. (Kinderspielplatz), Sonnenwiechser Str. (Haus Nr. 58)
  • Heufeldmühle: P+R Parkplatz am Bahnübergang Heufeldmühle
  • Hinrichssegen: Ecke Heimatweg/Brückenweg
  • Heufeld: Pfarrer-Loidl-Str./Bruckmühler Str. (Volksbank), Kreuzung Bruckmühler Str./Hans-Scheibmaier-Str. (Parkplatz Schule)
  • Kirchdorf a. H.: Kirchdorfer Bach (bei Kirche)
  • Högling: Dorfstr. (schräg gegenüber vom Gasthaus Bartl)
  • Oberholzham: Wolfsgraben (beim Buswartehaus)
  • Mittenkirchen: Leonhardistr. 14 (Obstgarten gegenüber Krämer)
  • Götting: Zwischen Mühlenstr. und Straße Am Bach
  • Ginsham: Am östlichen Ortseingang bei der Wertstoffinsel
  • Waith: Kapellenstr. (bei der Feuerwehr)
  • Waldheim: Straße Am Wald (bei Bushaltestelle)
  • Bei eigener Plakatierung ist die Bekanntmachung des Bayerischen Innenministerium vom 13.02.13 zu beachten
34
  • 06.05.14
12 Chiemsee
  • Frau Freund, Tel. 08054/9039-26, die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn a. Chiemsee Gstadt a. Chiemsee, Breitbrunn a. Chiemsee und Chiemsee haben keine Plakatierungsverordnung. Ebenso ist kein Gemeindebeschluss vorhanden. Gemeindeeigene Wahltafeln sind nicht vorhanden.
  • Zu beantragen sind die Genehmigungen zur Plakatierung bei der jeweiligen Gemeinde (siehe auch Gstadt und Breitbrunn). Antrag ist gestellt.
13 Edling
  • Frau Sturm, 08071 9188-19, keine Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahltafeln,
  • Zu beantragen ist die Genehmigungen zur Plakatierung bei der Gemeinde mit Angabe in welchen Zeitraum die Plakatierung erfolgen soll.
  • Genehmigung liegt vor. Plakate dürfen den Fuß- und Straßenverkehr zu keiner Zeit beeinträchtigen.
  • Plakate für die LTW dürfen vom 04.08.13 - 15.09.13 und zur BTW vom 11.08.13 - 22.09.13 aufgestellt werden. Danach sind diese unverzüglich zu entfernen.
14 Eggstätt
  • Frau Dittert, Tel. 08056/9046-11, keine Plakatierungsverordnung,
  • 4 gemeindeeigenen Wahltafeln, Plakate müssen abgestempelt werden in Zimmer 2 im Rathaus
  • Ecke Chiemseestr./Priener Str., Kirchplatz, Rathaus, An der Point/Obinger Str.
  • Plakatierung ab Anfang August bis 1 Woche nach der Wahl
4
15 Eiselfing
  • Herr Pircher, Tel. 08071/9097-11, keine Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahltafeln
  • keine Plakatierung an Verkehrszeichen und Straßenlaternen
  • Die Plakatierung darf 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
16 Feldkirchen-Westerham
  • Frau Peidli, Tel. 08063/9703-36 und Frau Steininger, Tel. 08063/9703-23, keine Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahltafeln,
  • Die Plakatierung darf 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
  • Plakatierung in Feldkirchen - Hauptstrasse, Westernham - Bahnhofstrasse und Gewerbegebiet
13
17 Flintsbach a.Inn
  • Bgm. Berthaler, Tel. 08034/3066-0 oder Frau Hell, Tel. 08034/3066-16, keine eigene Plakatierungsverordnung, 2 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Plakatwände im OT Fischbach am Bahnhofsplatz und in Flintsbach an der Hauptstr. (gegenüber Feuerwehrhaus)
  • Die Plakatierung darf 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
2
  • 25.04.14
18 Frasdorf
  • Herr Hoffmeyer, Tel. 08052/1796-17, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 1 gemeindeeigene Wahltafel (ist noch nicht aufgestellt, Stand: 13.08.13)
  • Am Busbahnhof oder Rathaus
  • zusätzliche Plakatierung ist erlaubt
1
19 Griesstätt
  • Frau Schneider, Tel. 08039/9056-15, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 2 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Innstraße 4, (Rathaus) und Wasserburger Str. 2, (Eckergarten)
  • 6 Wochen vor der Wahl
2
  • 25.04.14
20 Großkarolinenfeld
  • Herr Baumann, Tel. 08031/5908-16, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln
  • Karolinenplatz (neben der Gemeindeverwaltung), Bahnhofstraße, (Nähe Bahnhof), Pfälzerstraße, (zwischen beiden Schulen), Rosenheimer Straße, (Nähe Friedhof), Tattenhausen, (neben Buswartehäuschen), Jarezöd, (gegenüber „Wirt von Dred“)
  • Pro Wahltafel darf nur ein Plakat einer Partei angebracht werden
  • Eigene zusätzliche Plakatierung darf erfolgen.
6
  • 25.04.14
21 Gstadt a.Chiemsee
  • Frau Freund, Tel. 08054/9039-26, die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn a. Chiemsee Gstadt a. Chiemsee, Breitbrunn a. Chiemsee und Chiemsee haben keine Plakatierungsverordnung. Ebenso ist kein Gemeindebeschluss vorhanden. Gemeindeeigene Wahltafeln sind nicht vorhanden.
  • Zu beantragen sind die Genehmigungen zur Plakatierung bei der jeweiligen Gemeinde (siehe auch Breitbrunn und Chiemsee).
  • Plakate dürfen nur mit Kabelbindern an den Laternen befestigt werden. Anderweitige Befestigungen werden umgehend entfernt.
  • Zu beantragen sind die Genehmigungen zur Plakatierung bei der jeweiligen Gemeinde. Genehmigung von Bgm. Hainz liegt vor.
22 Halfing
  • Bgm. Böck, Tel. 08055/905312, Plakatierungsverordnung vorhanden,
  • 4 gemeindeeigene Wahltafeln, DIN A1
  • Rosenheimer Straße (vor Schule), Wasserburger Straße (neben Rathaus), Bahnhofstraße (gegenüber Bäckerei Buchauer) und Chiemseestraße (neben Edeka-Markt)
  • Keine eigene Plakatierung erlaubt.
4
23 Höslwang
  • Bgm. Eisner, Tel. 08055/488, keine Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahltafeln,
  • ca. 10 Aufsteller in Größe DIN A1 sind erlaubt
  • In Ortsmitte gibt es ein großes Tor, dort können weitere Plakate angebracht werden
  • Die Plakatierung darf 3 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
1
24 Kiefersfelden
  • Herr Bichler, Tel. 08033/9765 – 24, keine Plakatierungsverordnung,
  • 6 gemeindeeigene Wahltafeln, DIN A1
  • Kufsteiner Str. (Einmündung Marmorwerkstr.), Dorfstr. (Höhe Haus Nr. 17), Bahnhofstr. (bei Ampelanlage Kufsteiner Str.), Marmorwerkstr., am Wertstoffhof, Rosenheimer Str. 124, OT Mühlbach am Feuerwehrhaus, Franz-Huber-Str., OT Mühlbach
  • Eigene Plakatträger sind nicht erlaubt!
  • Die Plakatierung kann ab 02.08.13 erfolgen. Die Plakate sind spätestens 1 Woche nach der Wahl zu entfernen.
6
  • 25.04.14
25 Kolbermoor
  • Herr Albert, Tel. 08031/2968-121, Plakatierungshinweis vorhanden,
  • 15 gemeindeeigene Wahltafeln, max. DIN A0
  • Rosenheimer Str. 30B (Am Rathausparklpatz), Edmund-Bergmann Platz (Am Stadtcafe), Mitterhart (beim Gasthof zur Post), Königseestr. (Einmündung zur Staatsstr.), Sepp-Straßberger-Str. (Ecke Walchenseestr.), Dr.-Chr.-Junkeritz-Str. (Verkehrsinsel, Ecke Heubergstr.), VDK-Siedlung (Am Schwimmbad), Hasslerstr. (an der Tonwerk-Unterführung), Hasslerstr. (beim Kreisverkehr), Fr.-Ebert-Str. (Ecke Ludwigstr.), Farrenpointstr. (Ecke Pf.-Brinkhammer-Str.), Aiblinger Str. (Gasthaus Seiderer), Aiblinger Str. (gegenüber der Einmündung Ludwig-Prager-Str.), Pullach (Am Feuerwehrgerätehaus) und Am Graben (Ecke Karolinenstr.)
  • Ein Plakat pro Wahltafel, Feld-Nr. 10 -15
  • Eigene zusätzliche Plakatierung ist erlaubt, 4 Wochen vor der Wahl.
  • Die Plakatierung darf 4 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
25.04.14 18
  • 25.04.14
26 Neubeuern
  • Herr Nowak, Tel. 08035/8784-24, Plakatierungsverordnung vorhanden,
  • 4 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Schlossstr. (Parkplatz Grund-Mittelschule), Einfahrt in die Rosenheimer Straße (neben Bushäuschen), Auerstraße (gegenüber Lebensmittelmarkt Tengelmann)und Dorfstraße (gegenüber Gasthof Vornberger)
  • 6 Wochen vor Bundestagswahl, 4 Wochen vor Landtagswahl
9
  • 25.04.14
27 Nußdorf a.Inn
  • Herr Guggenberger, Tel. 08034/9079-10, keine Plakatierungsverordnung
  • 1 gemeindeeigene Wahltafel,
  • Es gibt eine Gemeindliche Plakatwand im Dorfanger/Ortsmittelpunkt.
1
  • 25.04.14
28 Oberaudorf
  • Herr Seebacher, Tel. 08033/301-17, keine eigene Plakatierungsverordnung
  • 4 gemeindeeigene Wahltafeln, DIN A1, in Reihenfolge der zugelassen Wahlvorschläge
  • Kurpark an der Bad-Trißl-Straße (ca. 30 Meter nach der Abzweigung Rosenheimer Str.), Oberfeldweg (Nähe Rathaus), Rosenheimer Straße, beim alten Schulhaus in Niederaudorf, Bad-Trißl-Str., abknickende Vorfahrt (Einmündungsbereich Sudelfeldstraße),
  • 6 Wochen vor der Wahl
6
29 Pfaffing
  • Frau Jung, Tel. 08076/919816, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • keine gemeindeeigenen Wahlplakattafeln,
  • Es sind eigene Plakatträger erlaubt und gewünscht und es werden je Ortsteil 2 Stck zugelassen.
  • OT Dirnhart, Lehen, Rettenbach und Forsting sowie im Ort Paffing
  • Keine Anbringung an Straßenbeleutungsmasten und Verkehrszeichen
10
  • 25.04.14
30 Prien a.Chiemsee
  • Herr Friedrich, Tel. 08051/606-46, Plakatierungsverordnung vorhanden,
  • 10 gemeindeeigene Wahltafeln zur Europawahl ab 25.04.14, 1 Plakat pro Feld, Piraten haben Feld Nr. 11, DIN A1
25.04.14 10
  • 25.04.14
31 Prutting
  • Bgm. Loy, Tel. 08036/3073-13, keine eigene Plakatierungsverordnung,
  • 4 gemeindeeigene Wahltafeln, DIN A1,
  • Prutting (Alte Landstraße in Höhe Kirchenzugang), Prutting (Nähe Kreisverkehr/Edlinger Str.), Bamham (Ortsmitte) und Niedernburg (Bushaltestelle)
  • ca. 2 Monate vor Wahltermin werden Plakattafeln aufgestellt
  • zusätzliche Plakatierung ist erlaubt.
4
  • 25.04.14
32 Ramerberg
  • Herr Wendrock, Tel. 08039/9068-31, keine Plakatierungsverordnung
  • keine gemeindeeigenen Wahlplakattafeln,
  • In der Gemeinde Ramerberg können nur Plakatständer aufgestellt werden. Diese sind verkehrssicher anzubringen und in ordentlichem Zustand zu halten.
  • An den Standorten „Kirche Ramerberg“ und „Gasthaus Esterer, Zellerreit“ gibt es jedoch große Plakattafeln, auf der man plakatieren kann
2
33 Raubling
  • Herr Schäfer, Tel. 08035/8705-50, keine Plakatierungsverordnung
  • 18 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, 9 Wahltafeln sind nur für die Bundestagswahl! (BTW), DIN A1, Platzziffern für Plakate (sonstige Parteien ab Nr.11)
  • Raubling: Ludwigsplatz (gegenüber Kriegerdenkmal)- LTW, Bahnhofstr. (gegenüber Unterführung)- BTW, Prinzregentenstr. (gegenüber Unterführung Veichtbauernweg) - LTW, Kreuzung Nicklheimerstr./Sonnenläng - BTW, Friedrich-Fuckel-Str. (zw. Getränkemarkt/B15) - LTW, Grünthalstr./Ecke Steinstr. (Nähe Huberwirt) - BTW, Holzbreitenweg (Kreuzung Holzbreitenweg/Am Holzacker) - LTW, Rosenheimer Str. (vor Hs. Nr. 26) - BTW
  • Kirchdorf a. Inn: Kufsteiner Str. (Höhe Schule Kirchdorf) - BTW, Arnikaweg (Richtung Friedhof) - LTW
  • Reischenhart: Ecke Eichenbüchel/Friedrich-Ritter-Str. - BTW
  • Pfraundorf: Hoppenbichlstr./Am Bachfeld (Kinderspielplatz) - BTW, Rosenheimer Str. (vor Brücke Moosbach) - LTW
  • Großholzhausen und Kleinholzhausen: Kirchdorfer Str. (Bushaltestelle) - BTW, Brannenburger Str./Ecke Schulstr. - LTW, Steinbrucker Str. (neben Gaststätte Neiderhell) - BTW
  • Nickelheim: Siedlerstr./Ecke Fichtenweg - BTW, Hauptstr. (Schule Nickelheim) - LTW
  • keine eigenen Plakatständer gestattet
  • Wahltafeln werden 6 Wochen vor der Wahl aufgestellt
36
34 Riedering
  • Herr Ruhstorfer, Tel. 08036/9064-23, keine Plakatierungsverordnung,
  • 5 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1,
  • Niedermoosen (Lauterbacher Str.), Riedering (Falkensteinstr.), Neukirchen (Maria-Stern-Str.), Söllhuben (Endorfer Str.) und Pietzing (Moosen-Ortsmitte)
  • Bitte um keine zusätzliche Plakatierung
5
35 Rimsting
  • Herr Dettendorfer, Tel. 08051/6876-27, Plakatierungsverordnung vorhanden,
  • 5 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1
  • Standorte: Bahnhofstr., (Bushaltestelle/Einmündung Kalkgrubstr.), Endorfer Str. (Straßenkreisel), Priener Str. (gegenüber Volksbank), Priener Str. (Abzweigung Greimhartinger Straße) und Greimharting (nähe Dorfplatz, gegenüber der Wertstoff-Insel)
  • Pro Partei pro Standort je Wahl 1 Plakat
  • Die Plakatierung ist jeweils 4 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl zulässig.
10
  • 25.04.14
36 Rohrdorf
  • Herr Grick, Tel. 08032/9564-33, Plakatierungsordnung vorhanden,
  • 5 gemeineeigene Wahltafeln vorhanden in der Nähe der gemeindlichen Plakatierungstafeln
  • Rohrdorf: neben der Kirche an der Unteren Dorfstr. 3,
  • Thansau: Fabrikstr.,
  • Achenmühle: Dorfplatz an der Rohrdorfer Str.,
  • Lauterbach: am Kirchplatz an der Chiemseestr. und
  • Höhenmoos: beim Gasthaus Kreidl an der Kampenwandstr.
  • Eine Plakatierung ist ab dem 02.08.2013 möglich.
5
  • 25.04.14
37 Rott a.Inn
  • Frau Schaber, Tel. 08039/9068-20, Plakatierungsverordnung vorhanden
  • 4 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden
  • Bahnhofstr./Franz-Josef-Strauß-Weg, Alpenstr., Heinrich-Varcher-Str./Benedikt-Lutz-Str. und Auseestr./Mitterfeld
  • Eine Plakatierung ist ab dem 02.08.13 möglich
5
  • 25.04.14
38 Samerberg
  • Herr Müllinger, Tel. 0 80 32 / 98 94 13, keine Plakatierungsverordnung,
  • 3 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1
  • Am Ortseingang Krainbach, An der Abzw. Grundschule/Feuerwehr und auf Straße von Törging nach Schilding (kurz vor Großholzhausen)
3
39 Schechen
  • Herr Pommer, Tel. 08039/9067-14, keine Plakatierungsverordnung, aber Richtlinie
  • 7 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1
  • Pfaffenhofen (Nähe Wertstoffinsel/Feuerwehrhaus), Deutelhausen (Bereich Einmündung Kornbichlstraße), Marienberg (Ortseingang vor der Steigung), Mühlstätt (Am Gries), Schechen (neben Rathausbrunnen), Hochstätt (Parkplatz Kirche), Hart (neben Anschlagtafel)
  • Plakate nur "getackert" anbringen
  • Ein Plakat je Partei und Standort
  • zusätzlich eigene Plakate dürfen nur innerörtlich und nur ebenerdig an Pfosten von Verkehrszeichen und Masten angelehnt/herumgruppiert werden
  • 6 Wochen vor der Wahl
7
  • 25.04.14
40 Schonstett
  • Bgm. Fink, Tel. 08055/655, keine Plakatierungsverordnung,
  • 2 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1
  • in der Halfinge Sr. (Giebelwand Mehrzweckhalle) oder in der Hauptstr. 9 (gegenüber Anwesen Hauptsr. 9)
  • Aufstellen von zusätzlichen Plakatträgern ist nicht erlaubt
2
41 Söchtenau
  • Herr Maier, Tel. 08055/907922, keine Plakatierungsverordnung,
  • 2 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden,
  • Söchtenau, (Ecke Halfinger Straße – Schulstraße, im Bereich der Schule Söchtenau) und Schwabering, (Ecke Dorfstraße – Osterfinger Straße, im Bereich der Kirche Schwabering)
  • Aufstellen von zusätzlichen Plakatträgern ist nicht gewünscht
2
42 Soyen
  • Bgm. Fischberger, Tel. 08071/9169-0 oder Herr Machl, Tel. 08071/9169-13
43 Stephanskirchen
  • Herr Plankl, Tel. 08031/7223-21, Plakatierungsordnung vorhanden
  • 7 gemeineeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1,
  • Große Plakattafelwand (20 lfm); OT Schloßberg (Kuglmoosstr.), OT Haidholzen (Simseestr./gegenüber Cafe Bauer), Haidholzen (Parkplatz Kirche) Waldering (gegenüber Parkplatz Sportheim)
  • Kleine Plakattafelwand (10 lfm); OT Schloßberg (Wasserburger Str./Matthias-Kerer-Str.), OT Leiten (Breitensteinstr./Parkplatz) und Stephanskirchen (Simseestr./Buswarthäuschen)
  • Es ist jeweils nur 1 Plakat für die LT- und Bt-Wahl zulässig
  • Plakattafeln; linke Hälfte: LTW und rechte Hälfte: BTW
  • Keine zusätzliche Plakatierung erlaubt
  • Eine Plakatierung kann ab 06.08.13 erfolgen.
7
  • 25.04.14
44 Tuntenhausen
  • Herr Thomas, Tel. 08067/9070-11, keine Plakatierungsordnung
  • 7 gemeineeigene Wahltafeln vorhanden
  • OT Ostermünchen (Bahnhofstr.), OT Lampferding (RO 45), OT Ostermünchen (Bahnhofstr.,vor Unterführung), OT Tuntenhausen (am Kreisel Kreisel Nähe Rathaus), OT Hohenthann (Feuerwehrhaus/Aiblinger Str.), OT Schönau (Feuerwehrhaus/Hohenthanner Str.) und OT Beyharting (Bushaltestelle)
  • Zusätzliche Plakatierung ist möglich
14
45 Vogtareuth
  • Frau Eder, Tel. 08038/9063-10, keine Plakatierungsverordnung
  • 2 gemeindeeigene Wahltafeln vorhanden, DIN A1
  • Ortsmitte Vogtareuth und Ortsmitte Zaisering
  • Aufstellen von Plakatträgern ist nicht erlaubt
2
  • 25.04.14
46 Wasserburg a.Inn
  • Herr Rothmaier, Tel. 08071/105-11, keine Plakatierungsverordnung
  • 12 gemeindeeigene Wahltafeln,
  • Attel, Bahmhofsplatz, Bahnhofstraße, Bgm.-Schmid-Str., Fröschlanger, Köbingerbergstraße, Konradstraße, Megglestraße, Nördliche Burgau/Willi-Ernst-Ring, Rosenheimer Straße, Salzenderzeile, Schustergasse
  • Alle darüber hinaus gehenden Plakatierungen sind grundsätzlich nicht gestattet.
  • Die Plakatierung darf 6 Wochen vor und 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
12
  • 25.04.14
47 Rosenheim Stadt
  • Herr Höhensteiger, Tel. 08031/365-1360
  • 27/14 gemeindeeigenen Wahltafeln, DIN A1,
  • für EUW: Feld Nr. 14u, für LTW: Feld Nr. 20, für BTW. Feld Nr. 33
  • Rathausstr. (Riedergarten), Münchener Str. (Salingarten), Innsbrucker-/Chiemseestr., Lindenweg (Eichenweg), Kufsteiner Str./Aisinger Str., Traberhof-/Happinger Str., Aisinger Str. (Nähe Kalteneck), Westerndorf b. Pang (Nähe Kirche), Mangfallstr./Waldeckweg (Sparkasse), Turnerweg (Bushaltestelle), Äußere Münchener Str./Flandernstr., Äußere Münchener Str./Hochgernstr., Klepperstr. (gegenüber Kathreinwerk), Wittelsbacher Str. (Grünanlage Kirche), Prinzregenten-/Wittelsbacherstr. (Luitpoldanlage), Küpferling-/Sudetenlandstr. (Hausnr. 103), Prinzregenten-/Sudetenlandstr., Westerndorfer Str./Lena-Christ-Str., Hohenzollernstr. (Grünanlage), Burgfriedstr./Lessingstr., Egarten (Waldfriedstr.), Ebersberger Str. (ehem. Hofbräukeller), Pernauer-/Erlenaustr., Rechenauerstr. (ehem. Kaiserbad), Herbststr. (Grünanlage Friedhof), Pettenkoferstr. (Parkplatz RoMed Klinikum), Pang (gegenüber Kindergaten St. Josef)
  • Alle darüber hinaus gehenden Plakatierungen sind grundsätzlich nicht gestattet!
  • Die Plakatierung darf ab sofort bis 1 Woche nach der Wahl angebracht werden
11.04.14 14
  • 25.04.14

Aktionen

Vorhandenes Material

Was und wo?
  • 600 Affichen (Plakate) bestellt bei Maren Kammler am 14.05.2013
  • Aktueles: https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Al7OI1BsMpiKdEFVa28xRFdTcGNYOGozRnZtX3AwZ0E#gid=0
  • 200 Hohlkammer mit Plakate zum Aufhängen und 600 Plakate am 27.06.2013
  • Die A1 Hohlkammerplakate wiegen bei 100 Stück ca. 30 kg bei einer Paketgröße von 60x90x100 cm
  • 200 Hohlkammern und je 1000 Stk. der 5 Flyer zur Landtagswahl aus Geschäftsstelle geholt am 19.07.2013
  • 645 (710) Affichen-Plakate und 100 Hohlkammern aus Geschäftsstelle geholt am 31.07.13
  • 110 Affichen-Plakate für KV Pfaffenhofen in Geschäftsstelle gebracht und 120 Hohlkammern sowie 25 Stk. Wahlprogramm BTW mitgenommen 09.08.13
  • 100 Hohlkammern und Wahlkampfmaterial Sammelbestellung geholt 28.08.13
  • 50 Affichen-Plakate von Daniel, 400 Plakate von Flyeralarm und 50 Hohlkammer A0 geholt 03.09.13

Benötigtes Material und Besonderheiten

Rundlogo mit Rautenhintergrund (Bayern).svg
AG Plakatierung Oberbayern nach kreisfreien Städten und Landkreisen