2013-05-20 - Protokoll AG Landwirtschaft

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.

 

Anwesende Mitglieder:

entschuldigt:

Gäste:

Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung

Eröffnung um 20:40 Uhr durch *Birgitt Piepgras
Protokoll letzte Sitzung: http://wiki.piratenpartei.de/2013-05-07_-_Protokoll_AG_Landwirtschaft
so genehmigt
Wahl des Versammlungsleiters:
Vorschlag Kandidaten
so genehmigt
Wahl des Protokollführers (Unterstützer werden auch auf Zuruf bestimmt)
Vorschlag Kandidaten:
so genehmigt
Übernahme durch Versammlungsleiter

Top 2 Wahlprüfsteine

wie wollen wir damit umgehen?

wenn gestützt durch Bundesprogramm haben wir kein Problem. Wenn nicht:

LQFB Inis berücksichtigen

ja +1 +1+1+1+1+1

nein

Enthaltung+1

UND Wahlprogramme der Länder berücksichtigen?

ja +1 +1+1 +1+1+1

nein

Enthaltung

Laut Abstimmung sind alle Anwesenden mit der "Sowohl als auch"-Lösung einverstanden.

Top 3 Kartelle

Kartoffelkartell: http://is.gd/RAeB0D
Zuckerkartell: http://is.gd/jgOWU2

Detmar fasst die Situation zusammen: Absprachen bezügl. Preisgestaltung; Kartellvorwürfe im Bereich Kartoffeln, Zucker. Bislang in D schon Probleme mit Milchpreisen, jedoch konnte der Nachweis nicht erbracht werden, so dass die Absprachen hier keine rechtlichen Konsequenzen hatten. Benachteiligt bei den Absprachen sind am Ende neben den Verbrauchern hauptsächlich die Landwirte. Diese haben außerdem ein Datenschutzproblem, da sie in verschiedenen Zusammenhängen ständig Betriebsdaten abliefern müssen, von denen sie nicht wissen, wohin sie weiter gegeben werden. Die Weitergabe erfolgt meist automatisch. Man kann die Daten jedoch aus der Datenbank entfernen lassen, wenn der Landwirt darauf besteht (Ausnahmeregelung). Insgesamt scheint der Landwirt selbst "gläsern" zu sein, was die Datenlage anbetrifft, allerdings ist die dahinterliegende Ebene (die der Aufsicht) alles andere als transparent. Vom Landwirt sind alle Daten bekannt, vom Handel, Transport u. Verkauf jedoch nicht. Hier besteht Bedarf für Veröffentlichung und mehr Transparenz. Frage: Wie gehen wir damit um? 1. Problem schriftlich schildern Detmar und Manfred 2. Abstimmung in der AG 3. LQFB-Initiative

Problem aufbereiten u. Situation schildern. Das Ergebnis kann neben einem Blogartikel für den Umweltblog ggf. noch für andere Kanäle verwendet werden.

Top 4 Saatgut

Petition von Bernd https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_04/_24/Petition_41961.nc.html

https://www.openpetition.de/petition/online/saatgutvielfalt-in-gefahr-gegen-eine-eu-saatgutverordnung-zum-nutzen-der-saatgut-industrie

wie wollen wir bei dem Thema weitermachen?
Landwirtschaftsgeschichte schreiben

Top 5 Flyertexte Landwirtschaft

https://landwirtschaft.piratenpad.de/150

siehe auch mail von Salomon Stichtag: *25. Mai *(gerne früher) Textumfang: *600* Wörter Falls ihr nicht genug Text generieren könnt, könnt ihr auch Grafiken&Datensätze anhängen. Styleguide:

  • Wir-form* - also nicht "Die piraten machen und tun" sondern "Wir

machen und tun"!

  • Aktive Sprache* - also nicht "Wir fordern Bens Tod" sondern "Wir

werden Ben töten" oder "Wir werden uns für Bens Tod einsetzen"

  • Einfache Sprache* - Keine Schachtelsätze, wenig Fremdwörter

Top 6 Verschiedenes

keine weiteren Themen

To Do Liste

. Flyertexte Landwirtschaftsflyer Bund . Detmar und Manfred: Kartoffel- und Zuckerkartell-> Problembeschreibung, Hintergrund . Landwirtschaftsgeschichte Saatgut


Wer: AG Landwirtschaft
Wo: Wir treffen uns in Mumble. Link: Mumble.svg
Wann: Sa den 08 Juni 2013 um 20:30

Der als Titel einer Seite angegebene Wert „Benutzer:“ enthält ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.

Termin eintragen