2012-08-09 - Protokoll AG Psyche

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemalige Navigationsleiste der AG Psyche
AG PsycheSatzung & BeschlüsseStatementsNächste Termine
Die AG Psyche ist der AG Gesundheitspolitik am 30.03.2013 als Untergruppe Psyche beigetreten. Die in dieser Navigationsleiste verlinkten Unterseiten sind somit nicht mehr aktuell.


Edit-paste.svg Dies ist ein Protokoll und sollte nicht mehr verändert werden. Kleine Veränderungen wie Rechtschreibfehler, Layout-Anpassungen, etc. können natürlich weiterhin durchgeführt werden. Dieses Protokoll ist nicht maßgeblich, da es nicht unterschrieben ist. Hinweise auf Veränderung liefert die Versionsgeschichte.

 

AG Psyche | Protokoll vom 09.08.2012

TOP 1 Antragsgrillen

Antrag 1 - Präambel

Antrag 2 - Gesundheitliche Aufklärung

Antrag 3 - Internetangebot des Bundesministerium für Gesundheit

kritisch: anonyme Bewertungsmöglichkeiten
Diskussion über Pro und Contra
"Bewertungsmöglichkeiten" aus "Internetangebot des Bundesministerium für Gesundheit" streichen, dafür sollte aber im Rahmen des Whistleblowing-Antrags der AG GesPol die Möglichkeit, schlechte Erfahrungen mit Therapeuten/Krankenhäusern anonym zu melden, eingebracht werden

Antrag 4 - Mehr psychiatrische Abteilungen an allgemeinen Krankenhäusern

"Bettenabbau" ist nicht zwingend förderungswürdig
Satz streichen - wir müssen nicht genau beschreiben, wie im Detail die Forderungen umzusetzen sind
was ist mit "psychosomatischen Stationen"?
anderes Patientenprofil
lassen wir in diesem Antrag außen vor

Antrag 5 - Mehr Psychiatrische Institutsambulanzen

"multiprofessionell" unterstreichen (in der Begründung besser erklären?)
" wie Gruppen- und Ergotherapie." umformulieren um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, dass Ergotherapie ausschließlich Einzeltherapie ist
dritten Absatz der Begründung umformulieren!

Antrag 6 - Persönliches Budget

Argument: Patienten aktuelle nicht informiert genug, um sich einen korrekten Therapieplan zusammenzustellen
gerade Menschen mit chron. Krankheiten sind über ihre Erkrankung gut informiert
Ergo- und (psychotherapeutische) Gesprächstherapie aus der Begründung streichen: gibt es auch auf "Kassenrezept"! [Nachtrag:] Von Wikipedia übernommen. Genau lesen, da ist was anderes gemeint als psychotherapeutische Gesprächstherapie! Es ist Fakt, dass durch das PB diese Dinge bezahlt werden. Deshalb Nö.

Antrag 7 - Inklusive Arbeitsmarktpolitik für Menschen mit psychischen Störungen

Antrag 8 - Kenntnisse über psychiatrische Symptome und Krisenintervention in der Ausbildung verankern

was genau ist mit der Forderung gemeint?
Polizisten, Rettungsdienstler und co. sollten im Rahmen der Ausbildung auch psychische Patienten außerhalb von Krisen kennen lernen zur Entstigmatisierung - Detail, in Pos-Papier
psycholog. geschulte Mitarbeiter in Betrieben - abgelehnt, latentes Spionage-/Big-brother-Gefühl

Antrag 9 - Qualität in der Diagnostik

wie soll das Löschen von Diagnosen ausgestaltet sein?
aus den Datenbeständen der Betroffenen gelöscht werden müssen.(Nur bei Fehldiagnosen) [Nachtrag:] Nö, weil es uns eben nicht nur um Fehldiagnosen ging, sondern auch um nicht mehr zutreffende! Soll der "Runde Tisch" klären, darum steht er ja drin.
Verfahren genauer formulieren (Nicht mehr zutreffende als Zn vermerken)
Erklärung zur Handhabung von Verdachtsdiagnosen bzw. Symptomen [Nachtrag:]Soll der "Runde Tisch" klären, darum steht er ja drin.
Behandlung nach Symptomen muss möglich gemacht werden (neuer Antrag)
"Die PIRATEN fordern eine Reform der Richtlinien" stattdessen "Erstellung von Leitlinien"

Antrag 10 - Freier Zugang zu Patientenakten

Möglichkeit, eine Begleitperson (z.B. als Zeugen) mitzunehmen - Detail, wenn dann in Positionspapier oder in konkrete Ausarbeitung des Gesetzes
Sonderregelung für Minderjährigen: auch nicht in Widerspruch mit diesem Entwurf, Details können in Pos-Papier geregelt werden

Antrag 11 - Bundesweite Notrufnummer

Email-Kontakt auch deswegen, um Barrierefreiheit zu ermöglichen (danke!)
Korrektur: "Die Piraten setzen SICH dafür ein" [Nachtrag:]erledigt

Antrag 12 - Bausteine der komplementären Versorgung

evtl. noch in Pos-Papier zum nächsten BPT noch ausführlicher auf Tagesstätten eingehen

Antrag 13 - Pflegepersonal in der Psychiatrie

Antrag 14 - Weniger bürokratische Hürden für Patienten

In die Begründung: Zuständigkeiten für die Bereitstellung von Sozialarbeitern bei ambulanter Versorgung liegen auf kommunaler Ebene (SPD o.ä.)
Zusammenfassung

Tagesordnung

Eckdaten

Donnerstag

9

Aug. 2012

AG Mumblesitzung

20:00 - 22:00 Uhr
Mumble-Raum [mumble://mumble.piratenpartei-nrw.de:64738/Bund/Arbeitsgemeinschaften/Politische%20AGs/Gesundheitspiraten?version=1.2.3 Gesundheitspiraten]
NRW - Mumble


Anwesend

  1. Xenija Wagner
  2. Mike Herbst
  3. schreibrephorm
  4. TomKarla
  5. Inside
  6. DasDodo
  7. TROPBERGER
  8. Reinhard Schaffert

Abwesend

  1. Check red.gifRichard
  2. Check green.gifPirateJoker
  3. Check red.gifLily
  4. Check red.gifBlackHeroe
  5. Check green.gifWolfgang Jäkel
  6. Check red.gif
  7. Check red.gifAxelAwenius
  8. Check red.gifJella
  9. Check green.gifClemens Fuhr
  10. Check green.gifquestionatic
Check green.gif - entschuldigt
Check red.gif - unentschuldigt

Gäste

Insgesamt waren ca. 10 Teilnehmer anwesend.

Nächster Termin

Sonntag

23

Sep. 2012

AG Mumblesitzung

20:00 Uhr
Mumble-Raum [mumble://mumble.piratenpartei-nrw.de:64738/Bund/Arbeitsgemeinschaften/Politische%20AGs/Gesundheitspiraten?version=1.2.3 Gesundheitspiraten]
NRW - Mumble


So, das war's. Rechtschreibfehler dürfen gerne berichtigt werden, wenn inhaltlich Essenzielles fehlt, bitte ergänzen. Bei Unklarheiten bitte die Diskussionsseite für Nachfragen nutzen. Protokoll erstellt von:schreibrephorm, Xenija Wagner


Wer: AG Psyche
Wo: Wir treffen uns in Mumble. Link: link=mumble://mumble.piratenpartei-nrw.de/Bund/Arbeitsgemeinschaften/Politische%20AGs/Gesundheitspiraten?title=Piratenpartei%20NRW&version=1.2.3
Wann: So den 23 September 2012 um 20:00
Ansprechpartner: PirateJoker
Termin eintragen