2009-11-01 - Protokoll des Treffens in Augsburg

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Stammtisch waren 20 Personen anwesend,

Plakate

Gerd und Paul haben erneut zum Einsammeln der restlichen Plakate aufgerufen.

Alle eingesammelten Plakate sollten bei Gelegenheit zu Andi auf den Dachboden gebracht werden. Abstimmung der entsprechenden Aktionen bitte über die Mailingliste organisieren.

Weiterhin gilt der Aufruf, bitte jedes Plakat das irgendwo "gefunden" wird ist unverzüglich einzusammeln. Wem es nicht möglich ist das Plakat mit zu nehmen, der soll bitte den Standort über die Mailingliste schicken.

Ausserparteiliche Piratentreffen

Die aktiven Piraten haben sich auf einen gemeinsamen Billard-Abend in der kommenden Woche geeinigt. Manuel hat freundlicherweise eine Doodleumfrage zur Terminabstimmung online gestellt.

Das "Kulturelle" Treffen wird in PoolCity Hermanstr. 11 Augsburg Stattfinden.

AG Bildung

Martin wird sich ab dieser Woche wieder mit der AG auseinandersetzen. Manuel hat angeboten in 4 Stunden pro Woche zu unterstützen.

Internationales Kulturzentrum / IKZ

Das IKZ möchte in Augsburg Aktionen gegen die Studiengebühren durchführen. Die Augsburger Piraten möchten jedoch erreichen das die Aktionen für "freie Bildung ab dem ersten Lebensjahr" stattfinden.

Am 8.11 wurden Vinz und Claudius zum nächsten IKZ Treffen eingeladen. Das Treffen findet ab 16Uhr im Kulturzentrum Augsburg Lechhausen statt. Dort werden Sie eine Einladung der IKZler zum nächsten Piratenstammtisch aussprechen.

AG Energie

Manuel hat vorgeschlagen sich Führungen bei den lokalen Energieversorgen anzusehen.

Weihnachtsaktionen

Im Zuge der Aktionen für freie Bildung werden auf dem Augsburger Weihnachtsmarkt Studenten für ihre Studiengebühr "betteln".

Am Weihnachtsabend werden diverse Piraten im Kolpinghaus bei der Armenspeisung aushelfen. Wer sich beteiligen möchte ist herzlich eingeladen. Bitte jedoch ohne Piratenshirt.

Taxforce

Die AG Taxforce hat sich einen ersten Überblick über die Daten verschafft, die von der Stadt Augsburg bereitgestellt werden. Im nächsten Schritt werden diese Daten in allgemein verständliche Form gebracht und veröffentlicht.